Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

23.07.2018 – 13:45

Polizei Düren

POL-DN: Wohnungseinbrüche in Düren

Düren (ots)

Zu einem vollendeten Einbruch kam es in Düren in der Kreuzstraße am Freitagvormittag, in der Zeit von 11:00 Uhr bis 12:15 Uhr. Durch Aufhebeln einer abgeschlossenen Wohnungstür, gelang ein unbekannter Täter in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses und durchsuchte mehrere Schränke. Ob Gegenstände entwendet wurden, konnte vor Ort nicht geklärt werden.

Eine Nachbarin bemerkte die offen stehende Tür und alarmierte die Polizei. Sie schilderte, gegen 11:30 Uhr im Treppenhaus eine unbekannte männliche Person, bepackt mit einer Plastiktüte, beobachtet zu haben. Kurze Zeit später hörte sie eine Wohnungstür zuschlagen und schaute raus. Dabei erkannte sie dieselbe Person, die zuvor die Treppe hinauf ging sowie einen weiteren Unbekannten, der an der Hauseingangstür wartete und diese offen hielt. Auch diese Person war mit einer Plastiktüte ausgestattet.

Einer der Täter war zwischen 40 und 50 Jahre alt, etwa 170 cm groß, osteuropäisch, schwarze Haare und von schlanker Statur. Zum Tatzeitpunkt trug er ein blaues T-Shirt und Jeansshorts.

Der zweite Mann wird auf ein Alter von Anfang bis Mitte 40 geschätzt, ca. 170 cm groß, osteuropäisch, schlank, hat schwarze Haare. Er war mit einem blauen T-Shirt und einer langen blauen Jeans bekleidet.

Bei einem Einbruchsversuch blieb es in Düren in der Straße Eiswiese. Am Freitag, gegen 20:00 Uhr, versuchte ein unbekannter Täter die Wohnungstür eines Mehrfamilienhauses gewaltsam durch Hebeln, Drücken und Treten zu öffnen, während ein anderer Draußen Schmiere stand. In das Innere der Wohnung gelangten sie nicht, es blieb bei einem Sachschaden.

Eine Bewohnerin hatte zwei verdächtige Personen im Treppenhaus sowie vor dem Haus wartend beobachtet, sich aber nichts weiter dabei gedacht. Als sie am nächsten Morgen die beschädigte Wohnungseingangstür ihres Nachbarn, der sich zu der Zeit im Urlaub befand, bemerkte, verständigte sie umgehend die Polizei.

Die männliche Person, die an der Eingangstür möglicherweise Schmiere stand, ist vermutlich südländischer Herkunft. Er hat dunkle Haare, ein sehr schmales Gesicht, von schlanker Statur und etwa 16 bis 17 Jahre alt. Er sprach deutsch mit Akzent.

Der Unbekannte, der sich im Hausflur aufhielt wird etwas älter als die oben beschriebene Person geschätzt. Er sprach ein akzentfreies Deutsch, ist groß und fettleibig (insbesondere im Brustbereich). Zum Tatzeitpunkt trug er eine schwarze Hose und ein weißes T-Shirt.

Die Polizei hat in beiden Fällen die Spuren gesichert und die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizeileitstelle unter der Rufnummer 02421 949-6425 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Düren