Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Trier

10.10.2017 – 09:06

Polizeipräsidium Trier

POL-PPTR: Erneuter Rückgang bei den Wohnungseinbrüchen im monatsvergleich zum Vorjahr - Polizei gibt weiter Tipps

POL-PPTR: Erneuter Rückgang bei den Wohnungseinbrüchen im monatsvergleich zum Vorjahr - Polizei gibt weiter Tipps
  • Bild-Infos
  • Download

Trier/Region (ots)

Der Rückgang der Wohnungseinbrüche von 27 in diesem September zu 34 im September 2016 erfreut die Ermittler - für Entwarnung sehen sie jedoch keinen Grund.

Zehn der 27 Taten kamen glücklicherweise nicht über das Versuchsstadium hinaus. Auch dieser Trend bestätigt sich in den vergangenen Monaten. Täter scheitern immer häufiger an den Sicherungsvorkehrungen der Haus- und Wohnungsbesitzer. Deren Interesse an polizeilicher Sicherheitsberatung ist nach wie vor sehr hoch, denn - Einbrecher haben das ganze Jahr Konjunktur.

Das ist auch der Grund, warum die Polizei keine Entwarnung zu diesem Deliktsfeld gibt. Einbrecher nutzen jede sich bietende Gelegenheit, in fremde Häuser einzusteigen. Egal ob wegen ferienbedingter Abwesenheit, tagsüber während die Bewohner zur Arbeit sind oder abends und nachts, wenn kein Lichtschein auf die Anwesenheit der Eigentümer hindeutet.

Daher raten die Einbruchsspezialisten der polizeilichen Beratungsstellen weiterhin zu persönlicher Vorsicht, nachbarschaftlicher Unterstützung und Nutzung technischer Möglichkeiten, den Einbruchschutz an der eigenen Immobilie zu verbessern.

Wie schon in den Vorjahren ist der Tag der Zeitumstellung von Sommer- auf Winterzeit der "Tag des Einbruchschutzes", der in 2017 auf den 29. Oktober fällt.

Anlässlich dieses Datums bieten die Mitarbeiter der Polizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Trier noch einmal verstärkt ihre Dienste an. Gemeinsam mit den Bürgern möchten sie es den Einbrecher schwer machen und ihnen das Handwerk legen.

Mehr Informationen erhalten Sie unter BeratungszentrumTrier sowie unter www.einbruchschutz-rlp.de und www.k-einbruch.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0
E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Trier, übermittelt durch news aktuell