Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

POL-MA: Wiesloch: 30-jährige Ulrike W. vermisst; Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbild; Pressemitteilung Nr. 4

Wiesloch (ots) - Mit einem Lichtbild fahndet die Polizei nach der 30-jährigen Ulrike W. Die Frau wird seit ...

02.02.2019 – 09:07

Bundespolizeiinspektion Offenburg

BPOLI-OG: Bundespolizei stellt mehrere gefälschte Ausweise und andere Gegenstände sicher

Offenburg/Kehl/Karlsruhe (ots)

Gestern Abend (01.02.2019) hat die Bundespolizei mehrere gefälschte Ausweise sowie andere Gegenstände sichergestellt und hat die Ermittlungen wegen Hehlerei und Verschaffen von falschen amtlichen Ausweisen aufgenommen.

Bei einem 32-jährigen Nigerianer, der sich bei einer Kontrolle im Bahnhof Offenburg nicht ausweisen konnte, fanden die Beamten in seinem Gepäck drei niederländische Ausweise. Bei genauer Prüfung stellte sich heraus, dass es sich hierbei um Fälschungen handelte. Zudem hatte er vier neuwertige Smartphones bei sich, für die er keine Besitznachweise erbringen konnte.

Zur Herkunft der Ausweise sowie der vier Smartphones wollte er sich nicht äußern. Er stellte einen Asylantrag und wurde an die Landeserstaufnahmestelle nach Karlsruhe weitergeleitet.

Auch bei einem 21-jährigen Mann aus Guinea wurden die Beamten bei der Kontrolle in einem Fernverkehrszug von Straßburg nach Karlsruhe fündig. In seinem Rucksack hatte er u.a. acht Smartwatches, mehrere hochwertige Kopfhörer sowie Sportschuhe, für die auch er keinen Besitznachweis erbringen konnte. Nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen wurde der in Deutschland gemeldete Mann, mit der Auflage entlassen, sich umgehend bei seiner zuständigen Ausländerbehörde zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg
Dieter Hutt
Telefon: 0781/9190-103
E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de
https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Offenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Offenburg