Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Magdeburg mehr verpassen.

06.08.2020 – 13:05

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Sexuelle Belästigung im Intercity - Reisende schreiten ein

Berlin/Stendal (ots)

Am Mittwoch, den 5. August 2020 wurde das Bundespolizeirevier Stendal gegen 17:15 Uhr durch die Notfallleitstelle der Bahn um Unterstützung gebeten: In einem Intercity, der auf der Strecke Berlin - Stendal unterwegs war, befand sich ein Fahrgast, der andere Reisende belästigen soll. Nach Ankunft des Zuges im Hauptbahnhof Stendal um 17:25 Uhr stand eine Streife am Bahnsteig 1 bereit und nahm Kontakt mit dem Zugpersonal auf. Hier erfuhren sie, dass der Mann eine 21-jährige Frau sexuell belästigt hat. Er fasste ihr zwischen die Beine und berührte sie unsittlich. Dies nahm eine 19-jährige couragierte Zeugin wahr, ging dazwischen und verhinderte womöglich schlimmeres. Die Bundespolizei wird sich bei der 19-jährigen Frau in naher Zukunft gebührend für ihre gezeigte Zivilcourage bedanken. Eine mitreisende Polizeibeamtin aus Berlin schritt ebenfalls ein, hielt den lettischen Tatverdächtigen fest und übergab ihn in Stendal an die eingesetzten Bundespolizisten. Diese befragten die Geschädigte, welche die Aussagen bestätigte und Strafanzeige gegen den Mann stellte. Es wurden noch weitere Reisende als Zeugen gehört, die ebenfalls Angaben zu dem Sachverhalt machen konnten. Sowohl das Opfer, als auch die Zeugen setzen ihre Fahrt anschließend fort. Der 36-jährige Mann wurde für alle weiteren strafprozessualen Maßnahmen mit auf die Dienststelle der Bundespolizei genommen. Er wird sich wegen der sexuellen Belästigung verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell