Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Klingenthal

15.08.2018 – 15:58

Bundespolizeiinspektion Klingenthal

BPOLI KLT: Serbe versucht seine Identität zu verschleiern, um Auslieferungshaft zu vermeiden - Bundespolizei kommt ihm auf die Schliche

Oelsnitz/Vogtl. (ots)

Bei der Kontrolle eines Fernreisebusses auf der Linie Karlsruhe - Berlin stellten Bundespolizisten am gestrigen Dienstagnachmittag am Rasthof Vogtland-Süd an der A 72 einen 26-jährigen Serben fest, der sich mit gefälschten Personaldokumenten gegenüber den Beamten auswies. Wie die weiteren Ermittlungen dazu ergaben, wollte der Mann damit seine wahre Identität verschleiern, um einer Verhaftung zu entgehen. Gegen ihn besteht ein Auslieferungshaftbefehl Serbiens. Alle weiteren Maßnahmen trifft nun die Landespolizei, an die die Person am heutigen Vormittag überstellt wurde.

Während der Überprüfung im Bus hatte sich der nun auch wegen Urkundenfälschung Beschuldigte zunächst mit einer bulgarischen Identitätskarte ausgewiesen, die Auffälligkeiten aufwies, welche eine Fälschung vermuten ließen. Bei der anschließenden Durchsuchung seiner Person zur Identitätsfeststellung fanden die Einsatzkräfte eine serbische Identitätskarte sowie einen serbischen Führerschein. Die darin enthaltenen Personalien seien seine richtigen, behauptete der Reisende. Die genaue Prüfung durch Bundespolizisten ergab jedoch, dass es sich bei beiden Dokumenten um sogenannte Totalfälschungen handelt.

Durch weitere Ermittlungen mittels des beim Bundeskriminalamt geführten Gesichtserkennungssystems gelang es schließlich, die wirklichen Personalien des Mannes zu bekommen, auf welche der Auslieferungshaftbefehl Serbiens ausgestellt ist.

Rückfragen bitte an:

Eckhard Fiedler
Bundespolizeiinspektion Klingenthal
Telefon: 037467-281105 Mobil: 0151/649 748 47
E-Mail: bpoli.klingenthal.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Klingenthal, übermittelt durch news aktuell