Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Schwere Kollision auf der Asbrucher Straße - Velbert / Wülfrath - 1902128

Mettmann (ots) - Am Montagabend des 18.02.2019, gegen 17.50 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Mann aus Wuppertal, ...

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

06.08.2018 – 15:20

Landeskriminalamt Niedersachsen

LKA-NI: Personeller Wechsel an der Spitze der LKA-Pressestelle

LKA-NI: Personeller Wechsel an der Spitze der LKA-Pressestelle
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Hannover (ots)

Nach seinem Amtsantritt vor zwei Monaten hat Friedo de Vries, Präsident des Landeskriminalamtes (LKA) Niedersachsen, jetzt entschieden, die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit neu zu strukturieren. "Ich möchte in der externen als auch der internen Medienarbeit einen neuen Impuls setzen ", so de Vries.

Die Pläne gehen einher mit einem personellen Wechsel an der Spitze der LKA-Pressestelle. Auf den bisherigen Leiter Frank Federau folgt Anfang September Matthias Eichler. "Frank Federau hat der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im LKA über viele Jahre seinen Stempel aufgedrückt, und zwar positiv", so LKA-Präsident de Vries. "Dennoch sehe ich die Zeit reif für eine Neuausrichtung. Als bisheriger Sprecher im Niedersächsischen Innenministerium ist Matthias Eichler dafür der richtige Taktgeber."

Matthias Eichler ist 46 Jahre alt, Familienvater und hat den Print-Journalismus bei der Nordwest-Zeitung in Oldenburg sowie dem Bremer Weser-Kurier verinnerlicht. Als Hörfunk-Reporter und -autor hat er für den NDR im Studio Oldenburg und die Redaktion Landespolitik in Hannover gearbeitet. 2014 folgte er dem Ruf von Niedersachsens Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, und wurde dessen zweiter Sprecher. "Ich freue mich jetzt auf viele neue Herausforderungen in für mich neuen Themenbereichen", so der künftige Leiter der LKA-Pressestelle, "und vor allem auf eine intensive, vertrauensvolle und fruchtbare Zusammenarbeit mit dem LKA-Präsidenten und meinem neuen Team."

Rückfragen bitte an:

Landeskriminalamt Niedersachsen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Nevin Ayyildiz/Marius Schmidt
Telefon: 0511/26262-6303 oder -6301
E-Mail: pressestelle@lka.polizei.niedersachsen.de
www.LKA.Niedersachsen.de

Original-Content von: Landeskriminalamt Niedersachsen, übermittelt durch news aktuell