Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Ebersbach

13.11.2019 – 12:50

Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Illegal Eingereisten und Schwarzarbeiter in Gewahrsam genommen

Bautzen (ots)

Während der Kontrolle eines Reisebusses am 12. November 2019 um 10:10 Uhr Uhr durch die Bundespolizei auf dem BAB4-Rastplatz Oberlausitz konnte ein Reisender aus der Ukraine keinen Aufenthaltstitel oder Visum vorlegen. Der 23-jährige Mann hatte einen biometrischen Reisepass und ein inzwischen ungültiges polnisches Visum dabei. Da der Mann aber bei Ablauf des Visums im September 2019 nicht ausgereist war, hält er sich inzwischen unerlaubt im Bundesgebiet auf. Als Fahrgast in einem Reisebus war am Morgen des 13. November 2019 ein 37-jähriger Mann aus Weißrussland in Richtung Polen unterwegs. Die Bundespolizei kontrollierte den Mann um 05:15 Uhr und fand einige Hinweise vor, die für die Aufnahme einer unerlaubten Erwerbstätigkeit sprechen. So konnte der Mann zwar einen gültigen Reisepass vorlegen. Dieser legitmiert jedoch nur eine touristische Reise in den Schengenstaaten. Er hatte aber einige Unterlagen, Aufzeichnungen und benutzte Arbeitskleidung dabei, die eine Arbeit in der Baubranche in Süddeutschland belegen. Untypisch für eine Urlaubsreise sind auch die über 1.370,00 Euro Bargeld, die er dabei hatte. Zur Herkunft des Geldes wollte er keine Angaben machen. Beide Männer wurden in Gewahrsam genommen und Ermittlungsverfahren wegen dem Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz bzw. auch wegen unerlaubter Arbeitsaufnahme eingeleitet. Den weiteren Verbleib klärt nun die Ausländerbehörde Bautzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Alfred Klaner
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
@bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach