PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf mehr verpassen.

06.05.2021 – 15:03

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Görlitz, des Zollfahndungsamtes und des Hauptzollamtes Dresden sowie der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Görlitz, des Zollfahndungsamtes und des Hauptzollamtes Dresden sowie der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
  • Bild-Infos
  • Download

Weißkeißel, Landkreis Görlitz (ots)

Mit unversteuerten Zigaretten an Bord der Kontrolle entzogen

Mit einem Auto voller unversteuerter Zigaretten hat gestern Nachmittag ein polnischer Mann (31) versucht, sich der Kontrolle zu entziehen.

Gegen 17.20 Uhr wollte eine gemeinsame Streife von Bundespolizei und Zoll einen auf der B 115 fahrenden Ford Galaxy kontrollieren. Das Blaulicht am Dienstfahrzeug und auch der Anhaltestab der Ordnungshüter interessierten den Fahrer wenig. Er gab Gas und fuhr unbeeindruckt weiter in Richtung Rietschen. Während die Beamten dem Unbekannten auf den Fersen blieben, wendete dieser sein Fahrzeug unvermittelt und raste mit bis zu 200 km/h in Richtung Weißkeißel. Hinzugerufene Einsatzkräfte zogen daraufhin einen Nagelgurt über die Straße. Dabei musste sich ein Bundespolizist durch einen Sprung beiseite vor einem Aufprall mit dem Ford retten. Schließlich hatte sich durch den Einsatz des Nagelgurtes der Reifen des linken Vorderrades von der Felge gelöst. Offensichtlich hatte der Reifenschaden den Verdächtigen zum Stoppen gezwungen. Ungefähr auf Höhe des Ortseinganges von Weißkeißel ließ der Mann den Galaxy ausrollen, ergriff aber noch vor dem Stillstand des Autos die Flucht. Unter einer abgesägten Kiefer konnte der polnische Bürger ergriffen werden. Seine Festnahme wollte er mit Widerstand verhindern, das gelang ihm aber nicht, er wurde zum Bundespolizeirevier nach Weißkeißel mitgenommen. In dem Minivan sind anschließend 899 Stangen unversteuerter Zigaretten entdeckt worden. Ferner stellte sich heraus, dass es sich bei den angebrachten Kennzeichentafeln aus dem Landkreis Görlitz um Fälschungen handelt. Tatsächlich ist der Ford in Polen zugelassen.

Hinsichtlich der unversteuerten Zigaretten hat das Zollfahndungsamt Dresden die Ermittlungen aufgenommen. Zudem prüft die Polizei nun u. a., inwiefern dem 31-Jährigen ein verbotenes Kraftfahrzeugrennen vorzuwerfen ist.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz hat inzwischen ein Richter die Untersuchungshaft gegen den Beschuldigten angeordnet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3626-6110
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf