Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

18.06.2019 – 14:35

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Ukrainerin nach Polen zurückgeschoben

Görlitz (ots)

Am frühen Dienstagmorgen (18. Juni 2019) kontrollierten Bundespolizisten bei Ludwigsdorf einen polnischen Kleinbus, als dieser auf der Autobahn in Richtung Dresden fuhr. Kurze Zeit später setzte der Bus seine Fahrt fort, allerdings befand sich ein Fahrgast weniger an Bord.

Bei dem Fahrgast handelte es sich um eine ukrainische Frau (66), die ursprünglich nach Hamburg reisen wollte. Erste Ermittlungen ergaben, dass eine deutsche Familie sie erwartete, um in deren Haushalt zu arbeiten. Für eine legale Arbeitsaufnahme in Deutschland fehlten der Ukrainerin allerdings die notwendigen Genehmigungen.

Eine Weitereise kam somit nicht in Frage, die 66-Jährige wurde nach Polen zurückgeschoben. Dazu wurde ein Einreise- und Aufenthaltsverbot bis Juni 2021 erteilt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Ralf Zumbrägel
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
Twitter: @bpol_pir
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell