Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BOT: Arbeitsreicher Samstagnachmittag für die Feuerwehr Bottrop

Bottrop (ots) - Um 16:38 Uhr wurde die Feuerwehr Bottrop zu einem Brand in Bottrop-Feldhausen gerufen. Hier war ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

07.03.2019 – 12:13

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Schwarzarbeiter aus der Ukraine angezeigt

Görlitz, BAB 4 (ots)

Am Mittwoch sind insgesamt fünf mutmaßliche Schwarzarbeiter aus der Ukraine von der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf angezeigt worden.

Zwischen 18.30 Uhr und 19.00 Uhr waren den Fahndern erst ein 32-Jähriger, dann eine 44-Jährige ins Fahndungsnetz gegangen. Sowohl dem Mann als auch der Frau wurde nachgewiesen, dass sie ohne Genehmigung im Bundesgebiet erwerbstätig waren. Offensichtlich haben sie im Bereich der häuslichen Pflege schwarzes Geld verdient. Zumindest die Beschuldigte musste sich von ihrem Schwarzgeld trennen, bei ihr wurden 1.500,00 Euro beschlagnahmt. Die beiden haben nun mit einer Ausweisung durch die zuständige Ausländerbehörde zu rechnen.

Auf dem Weg zur Arbeit waren bereits in der Nacht zu Mittwoch ein ukrainisches Ehepaar (sie 26, er 31) sowie ein weiter ukrainischer Mann (38) an einer Kontrolle durch die Bundespolizei gescheitert. Gegen 02.30 Uhr musste das Trio bei Kodersdorf unfreiwillig seinen Reisebus in Richtung Deutschland verlassen. Die beabsichtigte Erwerbstätigkeit führte in allen drei Fällen zum Erlöschen des Reiserechts. Die Folge: alle drei Personen wurden nach Polen zurückgeschoben. Zusätzlich wurde gegen den 38-Jährigen ein Einreise- und Aufenthaltsverbot bis März 2021, gegen das Ehepaar bis März 2023 angeordnet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf