Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Pasewalk

05.05.2019 – 13:01

Bundespolizeiinspektion Pasewalk

BPOL-PW: Bundespolizei vollstreckt gleich zwei Haftbefehle nach Einschleusen von Ausländern/ Frau war zuvor selbst unerlaubt eingereist

Pasewalk (ots)

Am Freitagmorgen (3. Mai 2019) kontrollierte eine Streife der Bundespolizeiinspektion Pasewalk in Löcknitz einen in Richtung Pasewalk fahrenden PKW. Eine ukrainische Fahrzeuginsassin konnte den Bundespolizisten keine Dokumente vorweisen, die für die Einreise nach und den Aufenthalt in Deutschland erforderlich sind. Darüber hinaus stellten die Beamten im Rahmen der Überprüfung der Frau fest, dass gegen diese zwei aktuelle Haftbefehle des Amtsgerichtes Frankfurt/ Oder aus den Jahren 2015 und 2016 bestehen. Die 29-Jährige muss demnach wegen des Einschleusens von Ausländern in mehreren Fällen eine Haftstrafe von insgesamt einem Jahr und neun Monaten verbüßen. Die Frau wurde verhaftet. Nachdem gegen sie ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise und des unerlaubten Aufenthalts eingeleitet wurde, wurde Sie noch am Freitag in die Justizvollzugsanstalt Bützow gebracht.

Ihre drei Begleitpersonen müssen sich jetzt wegen des Verdachts der Beihilfe zur unerlaubten Einreise und zum unerlaubten Aufenthalt strafrechtlich verantworten. Auch gegen sie leiteten die Bundespolizisten entsprechende Ermittlungsverfahren ein. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen konnten sie die Dienststelle der Bundespolizei in Pasewalk wieder verlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Pasewalk
Manina Puck
Telefon: 03973/2047-103 o. Mobil 0172-5110961
Fax: 03973/2047-118
E-Mail: manina.puck@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.


Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Pasewalk, übermittelt durch news aktuell