Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-HM: Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Hameln und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Shisha-Bar-Kontrollen im Landkreis Hameln-Pyrmont und Holzminden

Landkreise Hameln-Pymont und Holzminden (ots) - Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden hat am Freitag ...

POL-SO: Kreis Soest - Polizei sucht diesen Mann wegen Verdacht des Diebstahls

Kreis Soest (ots) - Am 27.03.2019 betrat, gegen 15:25 Uhr, ein bisher unbekannter männlicher Täter eine ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Pasewalk

24.04.2019 – 12:34

Bundespolizeiinspektion Pasewalk

BPOL-PW: Bundespolizei stellt in Potsdam gestohlenen Transporter sicher/Im Innenraum befanden sich drei gestohlene Motorräder

BPOL-PW: Bundespolizei stellt in Potsdam gestohlenen Transporter sicher/Im Innenraum befanden sich drei gestohlene Motorräder
  • Bild-Infos
  • Download

Pasewalk/ Pomellen/ Potsdam (ots)

Am heutigen Morgen gegen 04:30 Uhr entschloss sich eine Streife der Bundespolizeiinspektion Pasewalk zur Kontrolle eines auf der BAB 11 in Richtung Polen fahrenden Transporters. Der Fahrer folgte zunächst den deutlichen Anhaltesignalen der Bundespolizisten. Ca. 200 Meter vor dem ehemaligen Grenzübergang Pomellen stoppte der Peugeot Boxer abrupt und bliebt auf dem Standstreifen der BAB 11 stehen. Der Fahrer flüchtete zu Fuß über die anliegende Böschung. Eine Nachsuche, auch unter Einsatz eines Diensthundes verlief ergebnislos. Die flüchtige Person konnte nicht mehr gestellt werden. Bei der Überprüfung des Fahrzeuges wurde der Grund der Flucht schnell klar. An dem Transporter befanden sich Aufbruchsspuren. Im Fahrzeuginnenraum befanden sich zudem drei Motorräder (Crossmaschinen) und Motorradzubehör. Ermittlungen ergaben, dass der Peugeot Boxer sowie die Motorräder im Raum Potsdam entwendet wurden. Die Gegenstände im Gesamtwert von ca. 40.000 Euro wurden sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Pasewalk
Manina Puck
Telefon: 03973/2047-1035 o. Mobil 0172-5110961
Fax: 03973/2047-118
E-Mail: manina.puck@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt nimmt als Bundesbehörde ihre
Aufgaben in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie in Nord-
und Ostsee und anlassbezogen darüber hinaus wahr.


Dazu sind ihr als operative Dienststellen die
Bundespolizeiinspektionen in Flensburg, Kiel, Rostock, Stralsund und
Pasewalk sowie die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung
Rostock und eine Mobile Kontroll- und Überwachungseinheit
unterstellt. Mit den Bundespolizeiinspektionen See in Neustadt in
Holstein, Warnemünde und Cuxhaven verfügt sie als einzige
Bundespolizeidirektion über eine maritime Einsatzkomponente
"Bundespolizei See", um die Seegrenze in der Nord- und Ostsee
(Schengen-Außengrenze) zu überwachen.


Die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt beschäftigt insgesamt ca.
2600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Polizeibeamte,
Verwaltungsbeamte und Tarifbeschäftigte.
Auf Grundlage des Bundespolizeigesetzes und anderer Gesetze nimmt sie
umfangreiche und vielfältige Aufgaben wahr.

Dazu gehören insbesondere:
-
der grenzpolizeiliche Schutz des Bundesgebietes,
- die bahnpolizeilichen Aufgaben
- die grenzpolizeilichen, schifffahrtspolizeilichen und
umweltpolizeilichen Aufgaben in Nord- und Ostsee.


Weitere Informationen zur Bundespolizei und zur
Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Pasewalk, übermittelt durch news aktuell