Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizisten beenden Schlägerei

Berlin - Friedrichshain-Kreuzberg (ots) - Am Sonntagmorgen kam es auf dem S-Bahnhof Warschauer Straße zu einer Schlägerei zwischen zwei Männern. Bundespolizisten schritten ein und beendeten die Auseinandersetzung.

Gegen 06:45 Uhr gerieten zwei junge Männer auf dem S-Bahnhof Warschauer Straße in Streitigkeiten. Ein 22-jähriger Mann aus dem Irak soll dabei einen ein Jahr älteren Kontrahenten mit Worten beleidigt und mittels Schlägen angegriffen haben. Der 23-jährige aus Mali stammende Mann setzte sich zur Wehr und attackierte sein Gegenüber ebenfalls mit Schlägen. Zwei Bundespolizisten, die sich im Rahmen des Streifendienstes vor Ort befanden, schritten ein, trennten die Kontrahenten und leiteten Ermittlungen wegen Körperverletzungen ein.

Beide Männer zogen sich durch die Auseinandersetzung oberflächliche Verletzungen im Gesicht zu. Der 23-Jährige verletzte sich auch an der Hand und musste mit dem Verdacht einer Fraktur im Krankenhaus behandelt werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0175 90 23 729
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: