PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin mehr verpassen.

25.10.2019 – 09:34

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Revierderby FC Schalke 04 : Borussia Dortmund - Fahrzeiten zusätzlicher Zug - Bahnreisende Fußballfans sollten auch auf Regelzüge ausweichen!

BPOL NRW: Revierderby FC Schalke 04 : Borussia Dortmund - Fahrzeiten zusätzlicher Zug - Bahnreisende Fußballfans sollten auch auf Regelzüge ausweichen!
  • Bild-Infos
  • Download

Gelsenkirchen - Dortmund - Bochum - Oberhausen - Essen - Düsseldorf (ots)

Wie bereits kommuniziert bereitet sich die Bundespolizei im Ruhrgebiet am Samstag (26. Oktober) auf einen größeren Einsatz vor. Neben dem Revierderby in Gelsenkirchen nutzen auch zahlreiche Fans anderer Vereine Züge, was zu einem erhöhten Reisendenaufkommen im Ruhrgebiet führen kann.

Siehe auch: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4410999

Die durch die Bundespolizei angeregten zusätzlichen Züge konnten nicht wie gewünscht auf die "Schiene" gebracht werden, so dass den Dortmunder Fans "nur" ein zusätzlicher Zug zur Verfügung steht. Dieser kann circa 1000 Personen aufnehmen und wird nonstop nach Gelsenkirchen fahren.

Die Abfahrt des zusätzlichen Zuges ist für 12:41 Uhr auf Gleis 18 geplant!

Da erfahrungsgemäß allein nur aus dem Großraum Dortmund bis zu 2500 BVB-Fans nach Gelsenkirchen reisen, müssen bahnreisende Fans zudem auf Regelzüge ausweichen. Diese können unter anderem folgende Verbindungen nutzen, um zum Bundesligaklassiker zu reisen:

Dortmund Hauptbahnhof:

S 2  	12:47 Uhr ab 	Gleis 6
RE 3 	13:03 Uhr ab	Gleis 26
S 2 	13:17 Uhr ab 	Gleis 6 

Wichtiger Hinweis! Zwischen Essen Hauptbahnhof und Gelsenkirchen Hauptbahnhof besteht aktuell Schienenersatzverkehr. Es verkehren dort KEINE Züge!

Informationen hierzu finden Sie auch unter www.bahn.de und Twitter: @Regio_NRW

Empfehlung an Reisende

Wir empfehlen allen Reisenden, ihre Planungen an dem erwartungsgemäß erhöhten Verkehrsaufkommen im Ruhrgebiet (am Samstag) auszurichten.

Mit vollen Zügen muss gerechnet werden!

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell