Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

25.04.2019 – 10:58

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Bundespolizei bereitet sich auf Revierderby, Borussia Dortmund - FC Schalke 04, vor

Dortmund/Gelsenkirchen (ots)

Anlässlich des bevorstehenden Derbys Borussia Dortmund gegen den FC Schalke 04 am kommenden Samstag (27. April) in Dortmund, bereitet sich die Bundespolizei auf den Bundesligaklassiker im Ruhrgebiet vor.

Die Bundespolizei wird am Samstag schon ab den frühen Morgenstunden an den Hauptbahnhöfen in Dortmund und Gelsenkirchen, aber auch anderen Bahnhöfen und Haltepunkten im Ruhrgebiet präsent sein, um eine Anreise der unterschiedlichen Fanlager zum Spielort nach Dortmund zu überwachen.

"Wir als Bundespolizei wollen eine friedliche An- und Abreise aller Fans. Sollte es jedoch zu Auseinandersetzungen kommen, werden wir diese sofort konsequent unterbinden. Gewalttäter erreichen den Spielort definitiv nicht", so der Einsatzleiter der Bundespolizei, Polizeidirektor Oliver Humpert. Im Bereich des Dortmunder Hauptbahnhofes wird die Bundespolizei unter anderem Heim- und Gastfans durch Sichtschutzwände trennen, um gerade auch verbale Provokationen der Gruppierungen von Beginn an zu minimieren. Vorsorglich weißt die Bundespolizei darauf hin, dass es vor allem während der Rückreise nach Spielende zu temporären Sperrungen einzelner Bahnsteige, des Auf- und Abganges von bzw. zur U-Bahn im Dortmunder Hauptbahnhof und des Ein- und Ausganges zur Nordstadt kommen kann.

Wir empfehlen allen Reisenden, ihre Planungen an dem erwartungsgemäß erhöhten Verkehrsaufkommen am Samstag rund um das Ligaspiel auszurichten.

Auf Grund des traditionell hohen Interesses an diesem "Bundesligaklassiker", wird die Bahn zusätzliche Züge anbieten. Diese werden vom Gelsenkirchener Hauptbahnhof ohne Zwischenhalt um 11.56 Uhr ab Gleis 8, 12.19 Uhr ab Gleis 25 und 12.41 Uhr ab Gleis 25 nach Dortmund fahren.

Informationen zur An- und Abreise finden sich ebenfalls unter www.bahn.de und auf dem Twitter-Kanal DB Regio AG - NRW (@regio_nrw)

Gefahrenhinweise zum Thema Pyrotechnik: Wir weisen ausdrücklich alle Fans darauf hin, dass die Verwendung von Pyrotechnik verboten ist. Gerade in Zügen, in Personenbahnhöfen und in Fußballstadien kann der Gebrauch von Pyrotechnik Menschen erheblich gefährden. Deshalb ist schon das Mitführen und Abbrennen von Pyrotechnik grundsätzlich strafbar und wird durch die Bundespolizei konsequent verfolgt.

Zusatz: Die Bundespolizei wird die An- und Abreise mit einem mobilen Presseteam begleiten. Dieses erreichen Sie unter den mobilen Rufnummern 0173/7150710 und 0171/3055131.

Wir berichten auch auf unserem Twitter Kanal "bpol_nrw" über unseren Einsatz. Hier werden wir entsprechend relevante Informationen -z.B. Rückreise der Fans, Sperrungen etc.- kommunizieren.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Achim Berkenkötter

Telefon: 0231 562247 131
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell