Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta mehr verpassen.

13.07.2020 – 16:07

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

POL-CLP: Pressemeldung für den Bereich Vechta

Cloppenburg/Vechta (ots)

Vechta- Polizei zeigte verstärkt Präsenz und führte Kontrollen im Stadtpark sowie im Stadtgebiet durch

In den vergangenen Wochen häuften sich Beschwerden aus der Bevölkerung zur Situation im Bereich des Zitadellenparks. Hierbei wurden unter anderem der wahrnehmbare Alkoholkonsum sowie Ruhestörungen, insbesondere durch Jugendliche und Heranwachsende, in den Abendstunden beanstandet. Daneben gab es Hinweise zu Lärmbelästigungen durch hochmotorisierte Fahrzeuge sowie über Geschwindigkeitsverstöße im Stadtgebiet. Ferner kam es in jüngster Vergangenheit im Bereich des Stadtparks zu Körperverletzungsdelikten und weiteren Ereignissen mit Gewaltpotenzial.

Nach einem behördenübergreifenden Treffen wurde in einer gemeinsamen Pressemitteilung von Stadt, Landkreis und Polizei am 09. Juli 2020 bekannt gegeben, dass Maßnahmen ergriffen wurden, um die Sicherheit im Stadtpark zu gewährleisten sowie die Verkehrssicherheit im Stadtgebiet zu erhöhen.

Die Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta passte die Kontrolltätigkeiten an und führt seither gezielte Streifentätigkeiten durch, um mögliche Straftaten/Ordnungswidrigkeiten zu verhindern und um das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger zu stärken. Am vergangenen Wochenende wurden die örtlichen Polizeibeamtinnen und -beamten durch Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei Oldenburg tatkräftig unterstützt. Die Polizeibeamtinnen und -beamten zeigten deutlich in Form von Fuß- und mobilen Streifen Präsenz.

Es wurden ganzeinheitliche Kontrollen von Personen und Fahrzeugen durchgeführt. Bei diesen Kontrollen stellten die Polizeibeamten einzelne Verkehrsordnungswidrigkeiten fest. Gegen eine 56-jährige PKW-Fahrerin aus Vechta ist ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden, da bei einer Kontrolle eine Alkoholbeeinflussung von 0,83 Promille festgestellt wurde. Bei einem kontrollierten Fahrzeug war die Betriebserlaubnis erloschen. In diesem Zusammenhang möchte die Polizei darauf hinweisen, dass "Autotuning" grundsätzlich nicht verboten ist, solange alle geltenden Gesetze und Vorschriften befolgt werden. Hier ist insbesondere zwischen legalen und illegalen Fahrzeugmodifikationen zu differenzieren. Werden jedoch Veränderungen am Fahrzeug vorgenommen, welche die Verkehrssicherheit gefährden, ist dies nicht zu tolerieren. Auch das Treffen auf Parkplätzen ist grundsätzlich unter Beachtung der Vorschriften gestattet.

Neben den Personen- und Fahrzeugkontrollen erfolgten gezielte Geschwindigkeitsmessungen im Bereich Lohner Straße, Falkenrotter Straße, Oldenburger Straße sowie der Großen Straße. Im Verlauf der Verkehrsüberwachung konnten keine Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt werden.

Es wurde lediglich ein Verstoß gegen die geltende Corona-Verordnung festgestellt. Durch Polizeibeamtinnen- und beamte konnten 11 Personen, welche aus unterschiedlichen Haushalten stammten, als zusammenhängende Gruppe auf einem Parkplatz an der Grafenhorststraße antreffen. Nachdem die Personalien festgestellt wurden, erhielten die Personen im Alter von 17 bis 23 Jahren einen Platzverweis. Entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren nach dem Infektionsschutzgesetz wurden gegen die 11 Personen eingeleitet.

"Die Kontrollen verliefen weitestgehend störungsfrei und friedlich. Viele der kontrollierten Personen zeigten sich kooperativ und kamen den Aufforderungen nach", erklärte Jens Werner, Leiter des Polizeikommissariats Vechta. Lediglich zu einem kleineren Zwischenfall kam es, als ein 20-jähriger Mann aus Vechta Polizeibeamte beleidigte. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

"Wir werden auch weiterhin, insbesondere in den Abendstunden und am Wochenende, präsent im Stadtgebiet sowie im Zitadellenpark sein sowie anlassbezogene, ganzeinheitliche Kontrollen durchführen", so Jens Werner.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
Nadine Luttmann, PKin
Pressestelle
Telefon: 04471/1860-104
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de
https://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_clop
penburg_vechta/herzlich-willkommen-bei-der-polizeiinspektion-cloppenb
urgvechta-33.html

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta