PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta mehr verpassen.

13.11.2019 – 10:16

Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta

POL-CLP: Cloppenburg/Vechta - Polizei und Landkreise führten Geschwindigkeitsmesswoche durch

Cloppenburg/Vechta (ots)

Vom 25. Oktober 2019 bis zum 31. Oktober 2019 führte die Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta eine weitere Geschwindigkeitsmesswoche in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta durch. Wiederholt wurde diese in enger Zusammenarbeit mit den Landkreisen Cloppenburg und Vechta durchgeführt.

"Nicht angepasste Geschwindigkeit zählt immer noch zu den Hauptunfallursachen von Unfällen mit schweren Folgen, sodass die Kontrolle der Einhaltung ein fester Bestandteil unserer regelmäßigen Verkehrssicherheitsarbeit ist", betont Polizeidirektor Walter Sieveke, Leiter Einsatz bei der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta.

Ein gutes Beispiel der erfolgreichen Kooperation zwischen den Landkreisen und der Polizei ist eine gemeinsame Aktion im Bereich Cloppenburg. Die Ahndung von Verstößen, die mit im Ausland zugelassene Kraftfahrzeuge begangen wurden, zieht in der Regel einen hohen bürokratischen Aufwand nach sich und führt nicht immer zum Erfolg. Mitarbeiter des Landkreises und der Polizei schlossen sich zusammen, um Verstöße direkt vor Ort zu ahnden. Während die Mitarbeiter des Landkreises die Messungen durchführten, kontrollierten die Polizeibeamten die Verkehrssünder an Ort und Stelle. Innerhalb weniger Stunden wurden Bußgelder im hohen dreistelligen Bereich geahndet.

Insgesamt konnten 1328 Verstöße im Verwarngeld- und 331 Verstöße im Bußgeldbereich (ab 55 Euro) festgestellt werden. In 17 Fällen werden die Verstöße ein Fahrverbot nach sich ziehen.

Zwei Fälle ragten besonders heraus. Ein Mann aus Vechta wurde auf der B72 mit 155 km/h statt der erlaubten 100 Km/h erwischt. Auf ihn kommt Bußgeld in Höhe von 240 Euro, 2 Punkte und ein einmonatiges Fahrverbot zu.

Im Bereich Barßel war ein 89-jähriger Mann anscheinend nicht belehrbar. Er wurde innerhalb von 15 Minuten zwei Mal ertappt. Nach der ersten Überschreitung um 17 km/h folgte eine weitere um 13 km/h. Polizeidirektor Walter Sieveke zieht ein positives Fazit: "Diese Kooperation der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta und der Landkreise Cloppenburg und Vechta ist ein Beispiel der grundsätzlich erfolgreichen Zusammenarbeit unseren beiden Behörden. Wir werden auch in Zukunft ähnliche Kontrollen durchführen, um die Unfallzahlen und ihre Folgen zu verringern."

Rückfragen bitte an:

POKin Uta-Masami
Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
Pressestelle
Telefon: 04471/1860-104
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

POKin Uta-Masami
Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
Pressestelle
Telefon: 04471/1860-104
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta