Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Hattingen

18.07.2019 – 15:36

Feuerwehr Hattingen

FW-EN: Fahrzeug- und Flächenbrand

FW-EN: Fahrzeug- und Flächenbrand
  • Bild-Infos
  • Download

Hattingen (ots)

Viel zu tun gab es gestern für die Hattinger Feuerwehr.

Der Einsatzleitwagen wurde um 16.07 Uhr nach Welper zu einer Ölspur alarmiert. Die Verunreinigung befand sich auf den Straßen Im Welperfeld, Thingstraße und Marxstraße. Die Einsatzkräfte sicherten als Erstmaßnahme die Gefahrenstelle ab. Weitere Maßnahmen wurden durch Mitarbeiter des Bauhofs veranlasst.

Die First-Responder-Einheit des Löschzuges Niederwenigern wurde um 12.27 Uhr zu einem medizinischen Notfall alarmiert, brauchte aber nicht tätig werden.

Um 17.48 Uhr wurde ein PKW-Brand an der Hackstückstraße gemeldet. Vor Ort brannte ein PKW in voller Ausdehnung. Der Brand hatte bereits auf die umliegende Vegetation übergegriffen. Zur Brandbekämpfung wurden zwei Trupps unter schwerem Atemschutz mit je einem C-Rohr eingesetzt. So könnte eine weitere Ausbreitung verhindert werden. Nachdem der eigentliche Brand gelöscht war, führten die Brandschützer noch umfangreiche Nachlöscharbeiten durch. Vor Eintreffen der Feuerwehr hatten zwei Personen bereits erste Löschmaßnahmen durchgeführt und sich dabei leicht verletzt. Eine Person musste daher mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert werden. An diesem fast zweistündigen Einsatz waren die hauptamtlichen Kräfte sowie die freiwilligen Einheiten aus Oberbredenscheid und Elfringhausen beteiligt.

Noch während des laufenden Einsatzes wurden brennende Möbel auf der Welperstraße gemeldet. Hierzu alarmierte die Kreisleitstelle die Löschzüge Mitte und Nord. Die Einsatzkräfte brauchten nicht mehr tätig werden, da der Brand vor Eintreffen bereits gelöscht war. Nach einer abschließenden Kontrolle konnte der Einsatz wieder beendet werden.

Am Abend rückte dann ein Großaufgebot an Einsatzkräften nach Elfringhausen aus. Im Bereich der Elfringhauser Straße wurde ein Waldbrand gemeldet. In einem nur schwer zugänglichen Waldabschnitt haben ca. 30 qm Unterholz gebrannt. Dank der guten Ortskenntnisse des örtliches Löschzuges konnte die Einsatzstelle schnell erreicht und der Brand umgehend mit 3 C-Rohren gelöscht werden. Neben der Hauptwache und dem Löschzug Elfringhausen wurden Tanklöschfahrzeuge der Einheiten aus Mitte, Nord und Oberbredenscheid sowie Sprockhövel-Gennebreck zur Einsatzstelle entsandt. So standen nach wenigen Minuten rd. 14.000 Liter Wasser für den Erstangriff zur Verfügung. Diese wurden auch zum Großteil zur umfangreichen Wässerung der Brandstelle genutzt. Durch den massiven Personal- und Materialansatz sowie dem schnellen Eingreifen der Einsatzkräfte konnte hier Schlimmeres verhindert werden.

Nach Abschluss der Löschmaßnahmen erfolgte eine Überprüfung der Einsatzstelle mit einer Wärmebildkamera.

Bereits vor einem Jahr war die Hattinger Feuerwehr an gleicher Stelle mit über 60 Kräften im Einsatz gewesen.

Das beigefügte Bildmaterial darf unter Nennung Feuerwehr Hattingen verwendet werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hattingen
Pressestelle
Jens Herkströter
Telefon: 0171/2636035
E-Mail: j.herkstroeter@feuerwehr-hattingen.de
http://www.feuerwehr-hattingen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Hattingen, übermittelt durch news aktuell