Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Verden / Osterholz mehr verpassen.

01.05.2020 – 17:14

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: POL-VER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz für den 30.04/01.05.2020

Landkreise Verden und Osterholz (ots)

LANDKREIS VERDEN

Rauschmittelfahrt durch 52-Jährigen

Achim. Am frühen Morgen des 01.05.2020 stellte ein Zeuge einen auffällig fahrenden Hyundai-Fahrer fest. Bei einer Verkehrskontrolle durch die Polizei konnte festgestellt werden, dass der 52-jährige Fahrzeugführer aus Bremerhaven unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Bei ihm wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Dem 52-Jährigen droht nun ein Strafverfahren.

Überladener Lkw auf der A 27

Verden. Am frühen Donnerstagabend kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Langwedel einen Klein-Lkw aus Ungarn auf der A 27 in Höhe Verden. Den Beamten war zuvor aufgefallen, dass der Lkw augenscheinlich sehr schwer beladen war. Eine Verwiegung im Industriegebiet Verden bestätigte dann diesen Verdacht, der Lkw war um knapp 20 Prozent, in diesem Fall um über eine Tonne, überladen. Die Weiterfahrt wurde dem 49-jährigen Ungarn untersagt, bis er die vorgeschriebene Zuladung einhalten kann. Zwecks Prüfung einer Gewinnabschöpfung beim Speditionsunternehmen wird der Vorgang an den Landkreis Verden weitergeleitet.

Unfallflucht auf der A 1

Achim. Am Donnerstag ereignete sich gegen 13:20 Uhr ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der A 1 in Höhe Achim-Uphusen, wobei eines der Fahrzeuge von der Unfallstelle flüchtete. Nach Angaben eines 46-jährigen Sattelzugfahrers aus Cloppenburg befuhr dieser den rechten Fahrstreifen der A 1 aus Richtung Hamburg kommend in Richtung Münster. Zu diesem Zeitpunkt war die Autobahn sehr stark befahren, der Verkehr kam bereits ins Stocken. Kurz nach dem "Bremer Kreuz" bemerkte er, wie ein "Klein-Lkw" vom Beschleunigungsstreifen ohne Rücksicht auf den bevorrechtigten Verkehr auf den Hauptfahrstreifen wechselte. Um einen Aufprall auf diesen Lkw zu verhindern wich der 46-Jährige nach links aus. Dort fuhr zu diesem Zeitpunkt ein 51-jähriger Ottersberger mit seinem Gespann (Pkw Ford und Anhänger). Es kam zu einem seitlichen Aufprall zwischen dem Sattelzug und dem Pkw-Gespann, wobei der Pkw-Anhänger einen Achsbruch erlitt und später abgeschleppt werden musste. Der Klein-Lkw flüchtete unerkannt von der Unfallstelle, von diesem ist bislang lediglich bekannt, dass es sich um einen 7,5-Tonner mit weißen Kofferaufbau ohne Aufschrift handelte. Der Schaden am Sattelzug und Pkw-Gespann wird auf insgesamt 6000,- Euro geschätzt. Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei Langwedel unter 04232/ 945990 in Verbindung zu setzen.

LANDKREIS OSTERHOLZ

Diebstahl von Werkzeug aus Transporter

Ritterhude. In Ritterhude in der Stendorfer Straße ist es im Zeitraum vom 29.04.2020 bis zum 30.04.2020 zu einem Diebstahl von Werkzeugen gekommen. Bislang unbekannte Täter haben aus einem verschlossenen Transporter diverse Elektrowerkzeuge entwendet. Der Transporter war im vorderen Bereich einer Zufahrt abgestellt. Wie sich die Täter Zugang zum Transporter verschafft haben ist bislang unklar. Wer in diesem Zeitraum verdächtige Personen in dem Bereich gesehen hat oder andere Hinweise geben kann, wird gebeten sich beim Polizeikommissariat Osterholz unter 04791/ 3070 zu melden.

Sachbeschädigung eines PKW

Osterholz-Scharmbeck. Am Donnerstag zwischen 15:30 Uhr und 17:30 Uhr wurde ein Skoda Fabia durch eine unbekannte Person beschädigt, der in der Bördestraße bei einer Seniorenbegegnungsstätte abgestellt war. Der Täter hat vermutlich mit einem spitzen Gegenstand Lackkratzer an der hinteren linken Tür verursacht. Wer Hinweise geben kann, möge sich bitte unter 04791/ 3070 bei der Polizei in Osterholz-Scharmbeck melden.

Trunkenheitsfahrt durch 72-Jährigen

Schwanewede. Am Donnerstagabend haben Polizeibeamte des Polizeikommissariat Osterholz einen 72-jährigen BMW-Fahrer in Schwanewede kontrolliert, der unter Einfluss von Alkohol stand. Bei dem 72-Jährigen wurde ein Wert von 2,37 Promille in der Atemluft festgestellt und eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein wurde durch die Polizeibeamten sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Schwanewede. In Schwanewede ist es im Mühlenweg am Donnerstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW gekommen. Ein 73-jähriger Skoda-Fahrer missachtete an einer Kreuzung "rechts vor links" und stieß einem 31-jähren Renault-Fahrer. Verletzt wurde durch den Verkehrsunfall niemand. Durch die Polizeibeamten wurde jedoch während der Unfallaufnahme festgestellt, dass der Unfallverursacher unter dem Einfluss von Alkohol stand, ein freiwilliger Atemalkoholtest hat einen Wert von 0,5 Promille ergeben. Bei dem 73-jährigen Bremer wurde eine Blutentnahme durchgeführt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
- Wache -

Telefon: 04231/806-212
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ
www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz