Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

06.06.2019 – 15:33

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Polizeibeamte verhindern Brand + Werkstatt aufgebrochen + In Wohnwagen eingebrochen + Böschungsbrand zügig gelöscht + Fahrer eines Pedelec nach Unfall schwerverletzt + Mehrere Verletzte nach Unfall

POL-VER: Polizeibeamte verhindern Brand + Werkstatt aufgebrochen + In Wohnwagen eingebrochen + Böschungsbrand zügig gelöscht + Fahrer eines Pedelec nach Unfall schwerverletzt + Mehrere Verletzte nach Unfall
  • Bild-Infos
  • Download

Landkreise Verden und Osterholz (ots)

LANDKREIS VERDEN

Polizeibeamte verhindern Brand

Verden. Bereits am Dienstagabend kurz vor Schließen der Domweih haben Beamte der Polizei Verden einen 18-Jährigen gefasst, der im Bereich des Johanniswalls im Begriff war, einen Müllhaufen anzuzünden. Durch ihr Eingreifen haben sie das Ausbrechen eines Feuers verhindern können. Um weitere Vorfälle zu verhindern, sollte der 18-Jährige die Nacht auf der Polizeiwache verbringen. Während des Fußweges zum Streifenwagen begann er jedoch, sich gegen die Anordnungen der Beamten zu widersetzen: Er versuchte eine Polizeibeamtin zu treten und drohte beiden Polizisten mit weiteren körperlichen Attacken. Unter Hilfe von zwei weiteren Beamten wurde der 18-Jährige in das Polizeigewahrsam gebracht. Verletzt wurde bei dem Vorfall glücklicherweise niemand. Gegen den Mann wurden nun zwei Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und Widerstandes gegen Polizeibeamte eingeleitet.

Werkstatt aufgebrochen

Kirchlinteln. Zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen haben unbekannte Täter eine Werkstatt in der Verdenermoorstraße aufgebrochen und mehrere Werkzeuge gestohlen. Mit ihrer Beute flüchteten die Personen anschließend. Der entstandene Sachschaden liegt im vierstelligen Bereich.

Mögliche Zeugen werden unter 04231/8060 um Hinweise auf verdächtige Personen oder Umstände an die Polizei Verden gebeten.

In Wohnwagen eingebrochen

Verden. Am Mittwoch zwischen 09:30 Uhr und dem frühen Nachmittag brachen unbekannte Täter in einen Wohnwagen im Umfeld der Domweih im Bereich des Norderstädtischen Marktes und entwendeten diverse Wertgegenstände. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter anschließend in unbekannte Richtung. Mögliche Zeugen, die verdächtige Umstände oder Personen um das Festgelände der Domweih oder in direkter Nähe eines Wohnwagens gesehen haben, werden unter 04231/8060 um Hinweise an die Beamten der Polizei Verden gebeten. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 1600EUR.

LANDKREIS OSTERHOLZ

Versuchter Einbruch in Geschäft

Lilienthal. Zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen versuchten unbekannte Täter erfolglos in ein Matratzengeschäft in der Hauptstraße einzubrechen. Obwohl sie keine Beute machten, haben die Personen einen Sachschaden im dreistelligen Bereich verursacht. Die Polizei Osterholz hat die Ermittlungen gegen die Einbrecher aufgenommen und bittet mögliche Zeugen unter 04791/3070 um Hinweise auf verdächtige Umstände oder Personen.

Böschungsbrand zügig gelöscht

Schwanewede. Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Mittwochabend eine Fläche von etwa 5 Quadratmetern einer Böschung im Logener Weg in Brand geraten. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr Schwanewede gelöscht werden. Die Polizei Osterholz bittet mögliche Zeugen, die an dem Abend durch den Logener Weg gefahren sind, unter 04791/3070 Kontakt aufzunehmen und den Beamten ihre Beobachtungen mitzuteilen.

Fahrer eines Pedelec nach Unfall schwerverletzt

Achim/Embsen. Am Mittwochmittag kam es in der ausschließlich für land- und forstwirtschaftlichen Verkehr und Radfahrer freigegebenen Straße "Kaninchenberg" zu einem Unfall zwischen einem Ford Fiesta und einem 85-jährigen Radfahrer. Die 68-jährige Fahrerin des Ford übersah an der Kreuzung "Emsholz" den von rechts kommenden Mann auf seinem Pedelec. Der Mann trug keinen Helm, stürzte durch den Zusammenstoß und verletzte sich dabei schwer. Rettungskräfte brachten ihn zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus. Die 68-Jährige prallte anschließend gegen einen Stromkasten, blieb aber unverletzt. Der Sachschaden beträgt etwa 4000EUR.

Unfall fordert drei Verletzte

Lilienthal. Am frühen Mittwochabend kam es an der Einmündung der K9 zur Straße Vierhausen (K8) zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Eine 53-jährige Fahrerin eines VW kam aus Richtung Osterholz-Scharmbeck und wollte von der K9 nach links auf die Straße "Vierhausen" in Richtung Lilienthal abbiegen. Dabei übersah sie einen Mercedes eines 42-Jährigen der von links aus Richtung Lilienthal kam. Bei dem Aufprall der beiden Fahrzeuge verletzten sich beide Fahrer und der Beifahrer der Verursacherin leicht. Die beiden Fahrer wurden durch Rettungskräfte zur weiteren Versorgung in Krankenhäuser gebracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro, beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Die Unfallaufnahme und Räumung der Unfallstelle dauerte mehrere Stunden, sodass es zu starken Verkehrsbeeinträchtigungen kam.

Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen und bittet mögliche Zeugen unter 04298/92000 um Hinweise auf den Unfallhergang selbst, als auch die Fahrweise der Beteiligten vor dem Aufprall.

(Lichtbild in der digitalen Lichtbildmappe der PI Verden/Osterholz)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Imke Burhop
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell