PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Hannover mehr verpassen.

19.06.2019 – 11:48

Polizeidirektion Hannover

POL-H: 38-Jähriger setzt sich gegen Festnahme zur Wehr - zwei Polizisten verletzt

Hannover (ots)

Bei einem Einsatz im Roderbruch (Groß-Buchholz) sind am späten Dienstagabend, 18.06.2019, ein 42 Jahre alter Polizeibeamter und eine 28 Jahre alte Polizistin leicht verletzt worden. Sie haben einen 38-Jährigen, der zuvor einen anderen Mann angegriffen hatte, festgenommen. Dabei hat der 38-Jährige jedoch erheblichen Widerstand geleistet.

Die beiden Polizisten waren gegen 22:00 Uhr an der Straße Nußriede auf Streifenfahrt, als sie bemerkten, wie aus einer fünfköpfigen Gruppe heraus ein am Boden liegender Mann geschlagen wurde. Als der Angreifer und seine Komplizen die Beamten erkannten, ließen sie sofort von ihrem Opfer ab. Diesen Moment nutzte der am Boden liegende 38-Jährige, um den Mann, der ihn zuvor geschlagen hatte, mehrfach zu attackieren.

Daraufhin riefen die Polizisten Verstärkung und versuchten, den aufgebrachten Mann zu Boden zu bringen. Dieser drehte sich jedoch weg, sodass er zusammen mit dem 42 Jahre alten Beamten stürzte. Der Polizist prallte mit der Schulter auf einen Bordstein und verlor den 38-Jährigen aus seinem Griff. Der Mann versuchte zu flüchten, stolperte jedoch und fiel erneut. Die 28 Jahre alte Polizeibeamtin konnte ihn in dieser Position fixieren, verletzte sich währenddessen aber am Handgelenk. Gemeinsam hielten die beiden Polizisten den Mann fest, bis die Verstärkung eintraf und der 38-Jährige ins Polizeigewahrsam gebracht wurde. Dort wurde dem offensichtlich alkoholisierten Mann eine Blutprobe entnommen. Er muss sich nun wegen Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte und versuchter Körperverletzung verantworten. Die beiden Beamten ließen sich ambulant im Krankenhaus behandeln und sind weiter dienstfähig.

Während des Einsatzes kam ein 30 Jahre alter Bekannter des 38-Jährigen hinzu und forderte die Polizisten auf, von dem Mann abzulassen. Als diese das nicht taten, beleidigte der Bekannte die Polizisten, zückte ein Smartphone und filmte den Einsatz. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung eingeleitet. Die Männer, die den 38-Jährigen zuerst angegriffen hatten, konnten während der Festnahme flüchten. /isc, has

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Isabel Christian
Telefon: 0511 109-1045
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover