Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Wesel mehr verpassen.

05.02.2020 – 15:51

Kreispolizeibehörde Wesel

POL-WES: Schermbeck - Unfallfahrerin Dank Medienberichterstattung ermittelt

Schermbeck (ots)

Wie bereits berichtet, kam es am Freitag gegen 07.35 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 11-jähriger Schüler überquerte hinter einem wartenden PKW einer unbekannten Autofahrerin die Straße Landwehr.

Im gleichen Moment setzte die Autofahrerin ihren Wagen etwas zurück, um einem Radfahrer die Vorfahrt gewähren zu können.

Hierbei kam es dann zu einem Zusammenstoß zwischen dem PKW und dem Jungen, wodurch dieser sich leicht am Bein verletzte.

Aufgrund der Medienberichterstattung hat sich gestern (Dienstag) eine Zeugin beim Verkehrskommissariat in Dinslaken gemeldet.

Die Zeugin befand sich zusammen mit ihren beiden neun und zwölf Jahre alten Söhnen in dem Pkw hinter dem Auto der unbekannten Frau.

Eine Berührung hat die Zeugen zwischen dem Jungen und dem Auto zwar nicht gesehen, sich aber trotzdem gemeldet, da sie hörte, wie der Junge laut rief und gegen die Seitenscheibe des Pkw schlug, wohl um auf sich aufmerksam zu machen.

Der zwölfjährige Sohn hatte sich das Kennzeichen des Autos gemerkt und zu Hause aufgeschrieben. Tatverdächtig ist eine 82-jährige Frau aus Schermbeck.

Sie erwartet nun ein Strafverfahren.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Wesel
Pressestelle
Telefon: 0281 / 107-1050
Fax: 0281 / 107-1055
E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de
https://wesel.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Wesel
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Wesel