Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Wesel

28.12.2018 – 14:13

Kreispolizeibehörde Wesel

POL-WES: Kreis Wesel - Sicherer Umgang mit dem Pedelec / Polizei bietet Beratung ohne Voranmeldung an

Ein Dokument

Kreis Wesel (ots)

Pedelecs und E-Bikes liegen voll im Trend. Viele haben bereits eines, andere kaufen sich erst zu Beginn des Jahres eines.

Doch die Kreispolizeibehörde Wesel sieht diesem wachsenden Trend auch mit Besorgnis entgegen, da die Zahl der Unfälle gestiegen ist.

Deshalb führt die Verkehrsunfallprävention in Zusammenarbeit mit der Deutschen Verkehrswacht im Kreis Wesel und den Kooperationspartnern Zweirad Vogels aus Dinslaken und Fahrrad Buschmann aus Wesel, in der Zeit vom 2. bis zum 4. Januar 2019, jeweils von 09.00 - 16.00 Uhr, eine Beratung rund ums Pedelec und E-Bike durch.

Hier erhalten Sie zu jeder vollen Stunde wertvolle Tipps zum sicheren Umgang mit dem Pedelec und können sich über die Neuerungen für Radfahrer im Straßenverkehrsrecht informieren. Dabei haben die Teilnehmer auch die Möglichkeit, auf einem Pedelec-Simulator zu trainieren.

Die Beratung richtet sich insbesondere an Menschen, die sich zukünftig ein Pedelec zulegen wollen. Aber auch "alte Hasen", die schon Pedelc-Erfahrung haben, können ihr Wissen und ihre Geschicklichkeit verbessern.

Eine Beratung zu jeder vollen Stunde ohne Voranmeldung kann bei der Verkehrsunfallprävention der Kreispolizeibehörde Wesel, 46483 Wesel, Schillstraße 46, kostenlos in Anspruch genommen werden.

Für Rückfragen ist die Verkehrsunfallprävention unter der Telefonnummer 0281 107-3222 zu erreichen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Wesel
Pressestelle
Telefon: 0281 / 107-1050
Fax: 0281 / 107-1055
E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de
https://wesel.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Wesel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung