Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Böses Erwachen für gesuchten Neusser

Symbolbild Polizei: Handschellen
Symbolbild Polizei: Handschellen

Neuss (ots) - Aus Sorge um einen schlafenden Mann an der Industriestraße, verständigte ein Passant am frühen Mittwochmorgen (4.7.), gegen 4:30 Uhr, die Polizei. Die Beamten trafen an beschriebener Örtlichkeit auf einen 37-jährigen Neusser, der sich neben seinem Fahrrad schlafen gelegt hatte. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass gegen den Mann zwei Haftbefehle nach zurückliegenden Drogen- und Diebstahlsdelikten vorlagen. Die ausstehende Geldstrafe konnte der 37-Jährige nicht bezahlen und wurde deshalb in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Mit seiner Festnahme stellten die Polizisten zudem sicher, dass der Neusser noch anstehenden Gerichtsverhandlungen nicht fernbleibt, wie er es in jüngster Vergangenheit getan hatte.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte Sie auch interessieren: