Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Hamm mehr verpassen.

22.01.2020 – 06:21

Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Ein Verletzter nach Feuer in Dachgeschoßwohnung

Hamm-Westen (ots)

Am späten Dienstagabend (21. Januar) ist es in einer Dachgeschoßwohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Metzer Straße zu einem Brandgeschehen gekommen, bei dem ein 47-Jähriger aus Hamm schwer verletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen war dem alkoholisierten Bewohner gegen 21.40 Uhr beim Einschlafen eine brennende Zigarette auf den Boden gefallen. Der Mann wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Hammer Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Die vier weiteren Bewohner blieben unverletzt. Nachdem die Löscharbeiten vorläufig beendet schienen, entfachte ein zunächst unbekanntes Glutnest das Feuer am 22. Januar gegen 01.40 Uhr erneut. Die Feuerwehr erschien wiederum am Einsatzort, um ein weiteres Ausbreiten des Feuers zu verhindern. Zusätzlicher Personen- oder Gebäudeschaden entstand hierbei nach ersten Erkenntnissen nicht. Für die Dauer der Löscharbeiten war die Metzer Straße voll gesperrt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Brandstiftung.(es)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
https://hamm.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm