PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Kassel mehr verpassen.

02.03.2020 – 14:53

Bundespolizeiinspektion Kassel

BPOL-KS: 23-Jährige im Zug unsittlich berührt

BPOL-KS: 23-Jährige im Zug unsittlich berührt
  • Bild-Infos
  • Download

Gießen (ots)

Opfer einer sexuellen Belästigung wurde gestern Morgen, gegen 5.30 Uhr, offensichtlich eine 23-Jährige aus Biebertal (Landkreis Gießen). Der Vorfall ereignete sich in einem in Richtung Friedberg abfahrbereiten Zug am Gleis 1.

Ein bislang Unbekannter soll die Frau gegen deren Willen bedrängt und an mehreren Körperstellen unsittlich berührt haben. Nachdem die Frau den Mann aufforderte, sie in Ruhe zu lassen, stieg dieser wieder aus und verschwand im Bahnhof.

Personenbeschreibung:

Bei dem etwa 20 bis 25 Jahre alten Unbekannten soll es sich um einen etwa 160 cm großen, dunkelhäutigen Mann, mit schwarzen Haaren gehandelt haben. Er sprach in gebrochenem Deutsch.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der Tel. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 - 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Gießen
Weitere Storys aus Gießen
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kassel