PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main mehr verpassen.

28.01.2020 – 13:15

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main

BPOL-F: Bundespolizei fahndet nach Exhibitionisten

Main (ots)

Die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main fahndet nach einem Exhibitionisten, der am Montag gegen 22 Uhr in einem Regionalexpress zwischen Gießen und Frankfurt am Main eine Reisende belästigte.

Wie die 25-jährige Frau bei der Bundespolizei in Frankfurt am Main angab, hätte sich der Mann kurz vor Friedberg ihr gegenübergesetzt, die Hose geöffnet und angefangen sich selbst zu befriedigen.

Sofort hätte sie das Abteil verlassen und wenig später die Polizei verständigt. Trotz der eingeleiteten Fahndung konnte der Täter bisher nicht gestellt werden. Vermutlich hatte der Mann den Zug in Friedberg verlassen.

Der Täter wurde als ein etwa 45 Jahre alter, 170-175cm großer Mann mit vermutlich afrikanischer Herkunft beschrieben. Er war mit einer schwarzen Hose bekleidet und führte eine schwarze Tasche mit sich. Hinweise zu dem Mann können unter der Telefonnummer 069/130145 1103 der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main gemeldet werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Ströher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main