Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

15.04.2019 – 10:14

Polizei Hamburg

POL-HH: 190415-1. Festnahme eines Einbrechers in Hamburg-Neuengamme

Hamburg (ots)

Tatzeit: 15.04.2019, 02:57 Uhr Tatort: Hamburg-Neuengamme, Achter de Wisch

Polizeibeamte haben am frühen Montagmorgen einen 33-jährigen Deutschen vorläufig festgenommen. Der Mann steht im Verdacht, kurz zuvor versucht zu haben, in ein Wohnhaus eines 60-jährigen Mannes einzubrechen.

Nachbarn des 60-jährigen Hausbesitzers hatten zur Tatzeit Taschenlampenschein auf dem Grundstück bemerkt und die Polizei alarmiert. Aufgrund einer detaillierten Personenbeschreibung konnten die alarmierten Beamten im Rahmen der Sofortfahndung mit sieben Funkstreifenwagen noch in Tatortnähe den 33-jährigen Deutschen antreffen, der auf einem Fahrrad zu flüchten versuchte. Sie nahmen ihn vorläufig fest und fanden in einem von ihm mitgeführten Rucksack diverses Aufbruchswerkzeug sowie eine geringe Menge Rauschgift. Bei der Tatortaufnahme stellten die Beamten Aufbruchspuren an einem Fenster fest, ohne dass es dem Tatverdächtigen jedoch offenkundig gelungen war, ins Objekt einzudringen. Weitere Ermittlungen ergaben darüber hinaus, dass das von dem 33-Jährigen genutzte Fahrrad als gestohlen gemeldet war. Das Fahrrad wurde daraufhin ebenfalls sichergestellt.

Das Einbruchsdezernat des Landeskriminalamts (LKA 19/Castle) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Wun.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Polizeipressestelle, PÖA 1
Ulf Wundrack
Telefon: 040/4286-56210
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell