Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

14.04.2019 – 12:11

Polizei Hamburg

POL-HH: 190414-5. Drei Zuführungen nach räuberischem Diebstahl in Hamburg-St. Pauli

Hamburg (ots)

Tatzeit: 13.04.2019, 05:10 Uhr Tatort: Hamburg-St. Pauli, Talstraße

Polizeibeamte nahmen in den frühen Samstagmorgenstunden zwei Marokkaner (21, 30) und einen Syrer (19) vorläufig fest, die im Verdacht stehen, eine 22-jährige Frau zunächst bestohlen und im weiteren Verlauf mit einer zerbrochenen Flasche bedroht zu haben. Das für die Region zuständige Raubdezernat (LKA 114) übernahm die Ermittlungen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befand sich die 22-jährige Geschädigte mit Begleitern in der Talstraße, als die drei Männer an sie herantraten und sie "antanzten". Hierbei wurde das mitgeführte Smartphone der Geschädigten entwendet. Anschließend entfernten sich die Tatverdächtigen.

Als die 22-Jährige den Diebstahl bemerkte, nahm sie mit ihren Begleitern die Verfolgung auf.

Noch in Tatortnähe stellten sie die drei Tatverdächtigen und stellten sie zur Rede. Das zuvor entwendete Smartphone fiel hierbei auf den Boden.

Als die Geschädigte dieses aufheben wollte, zerschlug der 19-Jährige eine mitgeführte Glasflasche und bedrohte sie hiermit, während er das Mobiltelefon wieder an sich nahm.

Polizeibeamte, die sich in unmittelbarer Nähe aufhielten, wurden auf das Geschehen aufmerksam und nahmen die drei Männer vorläufig fest.

Bei der Überprüfung der Tatverdächtigen fanden die Beamten bei dem 21-Jährigen ein Multitool mit Taschenmesser und eine geringe Menge Betäubungsmittel, welche sichergestellt wurden.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die drei Beschuldigten einem Haftrichter zugeführt.

Th.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56214
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell