Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Hamburg

21.03.2019 – 16:06

Polizei Hamburg

POL-HH: 190321-3. Zeugenaufruf nach räuberischer Erpressung in Hamburg-Rothenburgsort

Hamburg (ots)

Tatzeit: 15.03.2019, 22:05 Uhr Tatort: Hamburg-Rothenburgsort, Ausschläger Allee, Unterführung S-Bahnhof Tiefstack

Die Polizei fahndet nach zwei bislang unbekannten Männern, die im Verdacht stehen, am vergangenen Freitagabend gemeinschaftlich mit einem 17-jährigen Deutschen vier junge Männer (18 - 22) erpresst zu haben. Die weiteren Ermittlungen führt das Landeskriminalamt (LKA 173).

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen hatte sich ein 22-Jähriger in Begleitung von drei Freunden (2 x 18, 19) mit einem ihm aus der Schule bekannten 17-jährigen Deutschen beim S-Bahnhof Tiefstack getroffen. Der 17-Jährige war in Begleitung einer weiteren männlichen Person.

Plötzlich erschien ein mit einem Baseballschläger bewaffneter Mann bei dem Treffpunkt. Gleichzeitig holten der 17-Jährige eine Machete und dessen männliche Begleitung einen Schlagstock heraus.

Der 22-Jährige flüchtete daraufhin mit einem seiner Freunde und wurde dabei von dem Tatverdächtigen mit dem Schlagstock verfolgt. Die beiden weiteren Freunde wurden währenddessen von dem Tatverdächtigen mit dem Baseballschläger geschlagen und von dem 17-Jährigen mit der Machete bedroht und dazu gedrängt, Handys und ein Portemonnaie herauszugeben.

Die Täter flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Eine eingeleitete Fahndung führte nicht zur Festnahme der Täter.

Der mit der Machete bewaffnete 17-jährige Deutsche konnte bereits durch Ermittlungen identifiziert werden.

Die beiden weiteren Täter werden wie folgt beschrieben:

Täter 1 (Baseballschläger aus Aluminium / grünlich) - männlich - osteuropäische Erscheinung - etwa 20 Jahre alt - etwa 180 cm groß - sehr kurze braune Haare - silbern/schwarze sportliche Jacke - silberner Sportrucksack - blaue Jeans Täter 2 (Teleskopschlagstock / schwarz) - männlich - südosteuropäische Erscheinung - etwa 18 Jahre alt - etwa 170 cm groß - kurze braune Haare - schwarzer, dünner Bart - auffallend rote Wangen - schwarze Windjacke - darunter schwarze Kapuzenjacke - schwarze Jogginghose

Die Ermittler fragen nun:

Wer - hat die Tat beobachtet? - hat Personen mit Machete, Teleskopschlagstock und/oder Baseballschläger zur Tatzeit am Tatort gesehen? - kann sonstige Hinweise zur Tat geben

Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt oder den Tätern machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer: 040-4286-56789 oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Ri.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: daniel.ritterskamp@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell