Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Flensburg mehr verpassen.

18.11.2019 – 14:41

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Folgemeldung: Hattstedt: Sprengung einer Granate durch Kampfmittelräumdienst erfolgreich durchgeführt - Bitte um Löschung der Rundfunkdurchsage

Hattstedt (ots)

Am Montag (18.11.19) gegen 14:15 Uhr kam es in Hattstedt auf einem Feldweg zwischen den Straßen Westerwiede und Nordseestraße zu einer Sprengung einer Granate durch den Kampfmittelräumdienst.

Die Gewehrgranate wurde durch einen Sondengänger gefunden, der auf der Suche nach alten Münzen und Schmuck war. Dieser meldete den Fund an das archäologische Institut, die dann den Kampfmittelräumdienst in Kenntnis setzten. Auf Grund der Beschaffenheit der Granate konnte diese nicht transportiert werden und musste daher am Fundort kontrolliert gesprengt werden.

Für die Sprengung musste ein Radius von etwa 300m rund um den Fundort und eine Straße abgesperrt werden. Die Sprengung verlief ohne Vorkommnisse.

Es wird um Löschung der Rundfunkdurchsage gebeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Jan Krüger
Telefon: 0461/484-2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell