Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

POL-HH: 190320-1. Öffentlichkeitsfahndung nach Körperverletzung in Hamburg-St. Pauli

Hamburg (ots) - Tatzeit: 19.08.2018, 01:40 Uhr Tatort: Hamburg- St. Pauli, U-Bahnhof St. Pauli Die Polizei ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

04.03.2019 – 13:44

Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Handewitt/Niebüll - 52-jähriger Tankbetrüger mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs

Handewitt/Niebüll (ots)

Ein 52-Jähriger aus dem Bereich Nordfriesland fühlte sich wohl ziemlich sicher und beging im Zeitraum der letzten sechs Monate mehrere Tankbetrügereien in Handewitt und Niebüll mit gestohlenen Kennzeichen und zwei verschiedenen Fahrzeugen. Er rechnete nicht mit der Polizei in Handewitt und Niebüll: gemeinsam, mit Hilfe der geschädigten Tankstellenbetreiber und Kfz-Zulassungsstellen, gelang es, den Mann, der bereits polizeilich bekannt ist, ausfindig zu machen. Am vergangenen Freitagnachmittag (01.03.19) wurde die Wohnung des Tatverdächtigen auf Ersuchen der Staatsanwaltschaft Flensburg und Beschluss des Amtsgerichts von Polizeibeamten der Polizeistation Bredstedt durchsucht. Es konnten diverse Fahrzeugkennzeichen, die bei den Betrugstaten genutzt wurden, aufgefunden werden. Der 52-Jährige wird sich nun wegen des Tankbetruges in mehreren Fällen, Kennzeichendiebstahls und Urkundenfälschung verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell