Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Kreis SL-FL: Bankmitarbeiterin verhindert Enkeltrick

Kreis Schleswig-Flensburg (ots) - Eine aufmerksame Bankmitarbeiterin hat am Freitagvormittag (20.07.18) eine 79-jährige Dame aus dem Kreisgebiet Schleswig-Flensburg davor bewahrt, ihr Geld abzuheben und einem vermeintlichen "Enkel" zu übergeben.

Die Rentnerin erhielt einen Anruf, in dem der Betrüger in üblicher Manier glaubhaft schilderte, dass er dringend Geld für einen Hauskauf benötige. Die Frau ging daraufhin zur Bank, um ihr Erspartes - eine hohe fünfstellige Summe - abzuheben. Die Mitarbeiterin der Bank wurde jedoch misstrauisch und informierte die Polizei. Die echten Angehörigen haben sich umgehend um die Dame gekümmert.

Immer wieder gelingt es Betrügern, mit der Enkeltrickmasche ältere Leute um hohe Geldbeträge zu erleichtern. Dabei gaukeln sie in der Regel eine Notlage oder eine Situation vor, in der sie dringend Geld benötigen. Dabei gehen sie so geschickt vor, dass die Opfer denken, dass wirklich ein Angehöriger am Telefon ist.

Wer Zweifel hat, sollte das Telefonat sofort beenden und nur die tatsächlich bekannten Telefonnummern von Angehörigen zurückrufen und auf keinen Fall eine Nummer, die der vermeintliche Enkel angibt. Jüngere Menschen sollten ihre älteren Angehörigen über diese Masche aufklären.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: