Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelfranken mehr verpassen.

25.03.2020 – 10:32

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (412) Raubdelikt in Nürnberg - Täterfestnahme

Nürnberg (ots)

Wie bereits mit Meldung (406) vom 23.03.2020 berichtet, forderte am 22.03.2020 ein unbekannter Mann einen 13-Jährigen im Stadtteil St. Johannis auf, Bargeld und Handy auszuhändigen. Der Junge wurde zudem von dem Mann geschlagen. Zwischenzeitlich ist es der Kriminalpolizei Nürnberg gelungen, einen dringend tatverdächtigen 17-jährigen Mann festzunehmen.

Ein zunächst unbekannter Mann forderte den Jungen am Sonntagnachmittag in der Großweidenmühlstraße auf, ihm sein Bargeld und Handy auszuhändigen. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, schlug er das Kind. Der Täter konnte ohne Beute flüchten. Der 13-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt.

Beim Hinweistelefon des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken ging seit dem Presseaufruf eine Vielzahl von Hinweisen aus der Bevölkerung ein, welche schließlich zur Identifizierung eines Tatverdächtigen führte. Dem Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei ist es gestern (24.03.2020) gelungen, diesen mutmaßlichen Täter an seiner Wohnanschrift festzunehmen.

Der 17-Jährige wurde noch am gleichen Tag dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt, welcher zwischenzeitlich einen Unterbringungsbefehl erließ.

Marc Siegl/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken