Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelfranken

31.05.2019 – 10:08

Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (734) Exhibitionist belästigt zwei Frauen - Zeugenaufruf

Erlangen (ots)

Gestern Abend (30.05.2019) trat ein Exhibitionist im Erlanger Stadtteil Büchenbach auf. Die Kriminalpolizei Nürnberg bittet um Hinweise zur Identität des Täters.

Der Unbekannte stand gegen 22:00 Uhr nordöstlich des Dummetsweihers auf einer Erhöhung. Als zwei Frauen auf dem Holzweg in südliche Richtung an ihm vorbeiliefen, entblößte der Mann sein Geschlechtsteil und zeigte sich gegenüber den Frauen in schamverletzender Weise. Der Exhibitionist folgte den beiden bis zum Adenauerring und flüchtete dort in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Erlanger Polizei blieb erfolglos.

Täterbeschreibung: Ca. 40-50 Jahre alt, ca. 180 cm groß, kurze dunkle Haare, kräftige Statur, leichter Bauchansatz, blasse Haut- und Gesichtsfarbe.

Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Erlangen hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zur Identität des beschriebenen Verdächtigen machen können oder diesen ebenfalls gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Hinweise werden unter der Rufnummer 0911 2112-3333 entgegengenommen.

Michael Hetzner / mc

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro - Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 17:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken