PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Lüneburg mehr verpassen.

13.08.2020 – 13:56

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ "Streit am See" ++ Tatverdächtiger in Haft ++ Geldautomat manipuliert ++ ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit ++ Verkaufswagen aufgebrochen ++

Lüneburg (ots)

Presse - 13.08.2020 ++

Lüneburg

Lüneburg - Streit am See

Am Abend des 12.08.20 kam es am Kreidebergsee zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem 38-Jährigen und mehreren Jugendlichen. Nach bisherigen Ermittlungen wurde der Erwachsene von drei 16-Jährigen und einem unbekannten Täter zunächst wegen eines mitgeführten Fahrrades verbal und schließlich körperlich attackiert. Der 38-Jährige setze sich zur Wehr und schlug als Reaktion auf einen Kopfstoß den noch Unbekannten mit der Faust ins Gesicht. In Folge traten und schlugen die 16-Jährigen auf ihn ein. Es wurden Strafverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Lüneburg - Tatverdächtiger in Haft

Wie von hier berichtet wurde in der Nacht zum 12.08.20 ein 21 Jahre alter Mann vorläufig festgenommen, da er verdächtigt wird den Inhalt eines Altkleidercontainers im Sültenweg in Brand gesetzt zu haben, sowie die Markise eines Wohnhauses und einen Gartenschuppen in der Straße Finkenberg. Bei den Bränden entstanden Sachschäden in Höhe von geschätzten 10.000 Euro. Am Morgen des 13.08.20 wurde der 21-Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lüneburg einem Haftrichter am Amtsgericht Lüneburg vorgeführt, der in Folge Haftbefehl erließ.

Lüneburg - Geldautomat manipuliert

Unbekannte Täter haben einen Geldautomaten in einem Geldinstitut Am Sande manipuliert, um so an das Geld von Kunden zu gelangen, die den Automaten nutzen. Ein Kunde bemerkte am frühen Abend des 12.08.20 die Manipulation und meldete den Vorfall. Wer etwas Ungewöhnliches an einem Geldautomaten feststellen, solle sofort einen Mitarbeitenden der Filiale zu informieren; außerhalb der Öffnungszeiten bzw. in einem SB-Center möge sich umgehend telefonisch an die Polizei wenden.

Dahlenburg - Einbruch in Wohnhaus

Zwischen dem 10.08.20, 19.00 Uhr, und dem 12.08.20, 08.00 Uhr, öffneten unbekannte Täter gewaltsam ein Fenster eines Wohnhauses in der Straße Auf der Heide. Die Täter betraten das Haus, durchsuchten mehrere Räume und stahlen u.a. eine Geldkassette. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215 bzw. 1991, entgegen.

Handorf - volltrunken am Steuer

Am 12.08.20, gegen 14.00 Uhr, wurde der 41 Jahre alte Fahrer eines Pkw Opel im Bereich der B404/ B4 von der Polizei kontrolliert. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,64 Promille. Zudem hat der aus dem Landkreis Uelzen stammende Opel-Fahrer keinen Führerschein. Die Weiterfahrt wurde untersagt, dem 41-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg - Polizei kontrolliert Jugendliche am See - Cannabis sichergestellt

Wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt die Polizei gegen zwei jeweils 15 Jahre alten Dannenberger. Die beiden Jugendlichen hatten sich mit mehreren anderen Jugendlichen in den Abendstunden des 12.08.20 in Seedorf am Gümser See aufgehalten. Bei der Kontrolle gegen 21:30 Uhr warfen die jungen Männer noch Gegenstände ins naheliegende Gebüsch. Die Polizeibeamten stellten in der Folge eine Bauchtasche mit Cannabis sowie eine Cannabismühle (Grinder) mit Pflanzenresten fest und sicher.

Küsten - Diesel aus Beregnung abgezapft

Aus einer Beregnungsanlage in einem Waldgebiet an der Kreisstraße 8 zapften Unbekannte im Zeitraum vom 10. Auf den 11.08.20 Dieselkraftstoff ab. Es entstand ein Schaden von mehr als 350 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Dannenberg - junge Mann ohne Führerschein flüchtet mit Kleinkraftrad - Person erkannt und zu Hause aufgesucht

Vor einer Polizeitreife versuchte ein 21 Jahre alter junger Mann mit einer Sozia mit einem Kleinkraftrad in der Ordastraße in den Abendstunden des 12.08.20 zu flüchten. Die Beamten erkannte die beiden Personen wieder und konnte diese an einer Kontaktadresse antreffen. Der 21-Jährige war nicht im Besitz eines entsprechenden Führerscheins. Ihn erwartet ein entsprechendes Strafverfahren.

Gusborn, OT. Qucikborn - Standrohr mit Wasserzähler gestohlen

Ein Standrohr samt Wasserzähler stahlen Unbekannte im Zeitraum vom 09. Bis 12.08.20 von einem Acker Am Mühlenberg. Es entstand ein Schaden von gut 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel. 05861-98576-15, entgegen.

Karwitz - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Abendstunden des 12.08.20 auf der Bundesstraße 216 zwischen Metzingen und Dannenberg. Dabei ahndeten die Beamten insgesamt 34 Verstöße. Spitzenreiter war ein Pkw-Fahrer mit 113 bei erlaubten 70 km/h.

Uelzen

Lüder - Verkaufswagen aufgebrochen

Zwei Verkaufswagen (Wochenmarkt) öffneten Unbekannte in den Nachtstunden zum 13.08.20 Am Sportplatz. Die Täter erbeuteten Bargeld aus den Lkw Mercedes sowie einem Anhänger, so dass ein Schaden von einigen hundert Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bodenteich, Tel. 05824-96598-0, entgegen. Bienenbüttel - "Häusliche Gewalt" -> Wegweisung

Wegen Gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 27 Jahre alten Mann nach einer Häuslichen Gewalt in den Morgenstunden des 12.08.20. Der serbische Staatsbürger hatte gegen 08:00 Uhr seine Lebensgefährtin in deren Wohnung u.a. mit einer Tasche geschlagen. Die Frau erlitt eine Platzwunde. Die alarmierte Polizei verwies den Mann für 14 Tage aus der Wohnung.

Gerdau, OT. Bargfeld - unter Drogeneinfluss, ohne Führerschein mit Kleinkraftrad unterwegs

Einen 29 Jahre alten Fahrer eines Kleinkraftrads stoppte die Polizei in den Abendstunden des 12.08.20 im Wichtenbecker Weg. Bei der Kontrolle des Mannes stellte die Beamten neben dem Einfluss von Drogen/THC auch fest, dass der 29-Jährige auch keinen entsprechenden Führerschein besaß. Die Polizei ermittelt.

Uelzen - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Abendstunden des 12.08.20 auf der Bundesstraße 4 - Hoystorfer Berg. Dabei waren insgesamt fünf Fahrer zu schnell unterwegs. Die Tagessschnellste, eine 23 Jahre alte Pkw-Fahrerin, erwartet mit 146 km/h ein Fahrverbot.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg