Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg
Keine Meldung von Polizeiinspektion Lüneburg mehr verpassen.

31.01.2020 – 14:38

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ ... die Polizei kontrolliert Geschwindigkeit und das Verhalten gegenüber Fahrradfahrern - mit gefälschten Führerschein ausgewiesen ++ "Kollision" - vier Verletzte ++ Holzrückeanhänger gestohlen

Lüneburg (ots)

Presse - 31.01.2020 ++

Lüneburg

Lüneburg - ... die Polizei kontrolliert Geschwindigkeit und das Verhalten gegenüber Fahrradfahrern - mit gefälschten Führerschein ausgewiesen

Beamte der Lüneburger Verfügungseinheit kontrollierten in den Morgenstunden im Bereich der Bleckeder Landstraße/Lünertorstraße - Bahnunterführung die Geschwindigkeit sowie das Verhalten/Abstand von Kraftfahrzeugführern gegenüber Radfahrern. Dabei ahndeten die Beamten insgesamt vier Verkehrsverstöße. Parallel stellten die Beamten fest, dass diverse Autofahrer nicht genügend Sicherheitsabstand zu den parallel fahrenden Radlern einhielten. Weitere Kontrollen folgen ...

Im Rahmen der Überprüfung eines Radfahrers, der gerade ein Handy während der Fahrt nutzte, stellte sich heraus, dass der angebliche griechische Führerschein (als Ausweispapier) gefälscht war. Bei dem 32-Jährigen handelt es sich um einen albanischen Staatsbürger. Die Beamten suchten die Wohnaschrift des Mannes auf und stellten auch bei der albanischen Ehefrau komplett gefälschte Papiere fest. Entsprechende Maßnahmen mit der Ausländerbehörde wurden eingeleitet.

Lüneburg - abgelenkt - Geldbörse gestohlen

Am 30.01.20, zwischen 12.30 und 13.00 Uhr, wurde eine 74-Jährige aus dem Landkreis Lüneburg beim Einkaufen in einem Lebensmitteldiscounter in der Straße Am Alten Eisenwerk von einer Täterin angesprochen und abgelenkt. Nach dem Gespräch bemerkte die 74-Jährige, dass ihre ursprünglich geschlossene Einkaufstasche, die sie im Einkaufswagen abgelegt hatte, geöffnet war und ihre Geldbörse fehlte. Es ist anzunehmen, dass ein Mittäter bzw. eine Mittäterin die Geldbörse während des Gespräches gestohlen hat. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.

Lüneburg - Kennzeichen gestohlen

In der Nacht zum 30.01.20, 12.30 Uhr, bauten unbekannte Täter eines der Kennzeichen LG - ON 543 von einem VW ab, der im Reiherstieg auf dem Grünstreifen abgestellt war, und entwendete es. Von einem weiteren VW, der ebenfalls dort auf dem Grünstreifen stand, wurde im gleichen Tatzeitraum ebenfalls eines der Kennzeichen HH - LV 143 gestohlen. Am 30.01.20 wurde von einem BMW, der auf einem Parkplatz in der Straße Neue Sülze abgestellt war, eines der Kennzeichen abgerissen und entwendet. In Folge der Tat entstanden leichte Kratzer am BMW.

Lüneburg - Mercedesstern abgebrochen und entwendet

Am 30.01.20, zwischen 13.30 und 22.30 Uhr, brachen unbekannte Täter von einem Mercedes den Stern ab und entwendeten ihn. Der Pkw stand auf einem Parkplatz in der Straße Auf der Höhe. Es entstand ein Schaden von ca. 100 Euro.

Lüneburg - Jugendlicher unter Drogeneinfluss unterwegs

Der 16 Jahre alte Fahrer eines Kleinkraftrades wurde am Nachmittag des 30.01.20 in der Soltauer Straße kontrolliert. Es besteht der dringende Verdacht, dass der Jugendliche unter dem Einfluss von Drogen stand. Der Konsum von Cannabis am Vortag wurde eingeräumt. Außerdem ist er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Dem Kleinkraftradfahrer wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Bei dem ebenfalls 16-jährigen Sozius auf dem Kleinkraftrad wurde ein Tütchen mit Drogen aufgefunden. Auch er kann mit einem Strafverfahren rechnen.

Lüneburg - nach Unfall geflüchtet - Zeugen gesucht

Am 30.01.20, zwischen 11.30 und 12.45 Uhr, stand ein Audi Q5 in einem Parkhaus in der Straße Auf dem Wüstenort. Ein bislang unbekannter Fahrer stieß mit seinem Fahrzeug in dieser Zeit beim Ein- oder Ausparken gegen den Audi und verursachte hierdurch Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Im Anschluss fuhr der Unbekannte davon, ohne die Personalien zu hinterlassen. Ebenfalls Am Donnerstag, zwischen 10.15 und 12.30 Uhr, stieß ein Unbekannter gegen einen Skoda, der in einem Parkhaus in der Straße Bei der Ratsmühle abgestellt war. An dem Skoda entstand Sachschaden von geschätzten 500 Euro. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen wegen Verkehrsunfallflucht. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Adendorf - zwei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

Am 31.01.20, gegen 05.45 Uhr, befuhr ein 26-Jähriger mit seinem Seat die Dorfstraße in Richtung Artlenburger Landstraße. An der Einmündung missachtete er die Vorfahrt des Skoda einer 51-Jährigen, die mit ihrem Pkw die Artlenburger Landstraße in Richtung Brietlingen befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem beide Beteiligte jeweils leicht verletzt wurden. An den Pkw entstanden zudem Sachschäden von mehreren tausend Euro.

Lüchow-Dannenberg

Hitzacker - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in der Lüneburger Straße - Landesstraße 231 in den Nachmittagsstunden des 30.01.20. Dabei waren insgesamt 32 Fahrer zu schnell unterwegs.

Uelzen

Uelzen, Groß Liedern - "Leichnam aufgefunden" - keine Hinweise auf strafrechtlichen Hintergrund

Nach einem Hinweis eines Spaziergängers fand die Polizei in den Mittagsstunden des 30.01.20 in einem heruntergekommenen Wohnwagen im Dickicht eines Brachgeländes östlich des Elbe-Seiten-Kanals den Leichnam eines bereits seit Monaten verstorbenen 55-Jährigen. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Uelzener bereits im Frühjahr 2019 im Wohnwagen verstarb. Hinweise auf einen strafrechtlichen Hintergrund gibt es nicht.

Uelzen - "Kollision" - vier Verletzte

Zu einer Kollision zweier Pkw kam es in den Abendstunden des 30.01.20 in der Hochgraefestraße - Bundesstraße 71. Eine 18 Jahre alte Fahrerin eines Pkw VW Beetle hatte gegen 19:30 Uhr beim Linksabbiegen in die Esterholzer Straße einen entgegenkommenden Pkw VW Sharan übersehen. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Die 18-Jährige sowie die 35 Jahre alte Fahrerin des Sharan als auch die beiden 5 und 11 Jahre alten Kinder im Sharan erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Es entstand ein Sachschaden von einigen tausend Euro.

Uelzen - Kollision zweier Pkw - 10.000 Euro Sachschaden

Zu einer Kollision zweier Pkw kam es in den Morgenstunden des 31.01.20 in der Heinrich-Meyerholz-Straße. Ein 25 Jahre alter Fahrer eines Pkw VW Passat wollte gegen 08:45 Uhr aus einer Hofeinfahrt auf die Heinrich-Meyerholz-Straße fahren und übersah dabei einen Pkw Skoda einer 61-Jährige. Es entstand ein Sachschaden von gut 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Bad Bevensen - Fensterscheiben beschädigt

Mehrere Fensterscheiben u.a. Eingangstür und Wache der Polizeidienststelle in der Klein Bünstorfer Straße beschädigten Unbekannte in der Nacht zum 30.01.20. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bevensen, Tel. 05821-97655-0, entgegen.

Uelzen - Holzrückeanhänger gestohlen

Eine Holzrücke-Anhänger stahlen Unbekannte im Zeitraum vom 22. bis 26.01.20 von einem Grundstück Im Rundling. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Lüneburg
Weitere Meldungen aus Lüneburg