PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Lüneburg mehr verpassen.

02.04.2019 – 14:15

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Brand auf Balkon - Familie muss Wohnung verlassen ++ Brand in ehemaligem Restaurant ++ Ruderboot entwendet ++ Leiter war kein Sperrmüll - Zeugen klären Diebstahl ++

LüneburgLüneburg (ots)

Lüneburg

Lüneburg - alkoholisiert und unter Drogeneinfluss, ohne Führerschein bzw. Versicherung unterwegs

Zwei Motorrollerfahrer im Alter von 22 und 27 Jahren, wurden am 02.04.19, gegen 01.10 Uhr, von der Polizei nach kurzer Verfolgungsfahrt gestellt. Eine Polizeistreife hatte die Rollerfahrer in der Dahlenburger Landstraße kontrollieren wollen. Das Duo war jedoch umgehend in einen Fußweg eingebogen und geflüchtet. Die beiden Motorroller wurden wenige Straßen weiter abgestellt von der Polizei aufgefunden, und auch die dazugehörigen Fahrer konnten wenig später aufgegriffen werden. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass beide Rollerfahrer unter Alkoholeinfluss standen. Die Alkoholtests ergab Werte von knapp 1,2 bzw. 1,3 Promille. Der Jüngere führte weiterhin einen Drogentest durch, welcher auf den Konsum von Cannabis und Kokain hindeutete. An einem der Motorroller befand sich zudem ein Kennzeichen aus dem Jahr 2013 und an dem anderen Motorroller, befand sich kein Kennzeichen. Gegen die jungen Männer wurden mehrere Strafverfahren wegen Trunkenheitsfahrt, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Versicherungsschutz sowie Urkundenfälschung eingeleitet.

Lüneburg - Diebstahl aus Reitstall

Verschiedenes Reitzubehör wurde zwischen dem 29.03.19 und dem 01.04.19 aus einem Reitstall in der Reinstorfer Straße entwendet. U.a. wurden eine Longe und Putzmaterial gestohlen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Barendorf, Tel.: 04137/7718, entgegen.

Lüneburg - Lampen von Schulhof entwendet

Von einem Schulhof in der Straße Hasenburger Berg haben unbekannte Täter zwischen dem Nachmittag des 29.03.19 und dem 01.04.19, 07.00 Uhr, zwei Lampen entwendet. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Taschendiebstahl am Bahnhof

Einer 74-Jährigen wurde am Nachmittag des 31.03.19 die Geldbörse aus der Handtasche gestohlen. Vermutlich nutzte ein unbekannter Täter das Gedränge, während die 74-Jährige gerade in den Zug einstieg. Die Handtasche war zu diesem Zeitpunkt geschlossen. In der Geldbörse befand sich lediglich etwas Bargeld, jedoch auch etliche persönliche Papiere. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Deutsch Evern - Leiter war kein Sperrmüll - Zeugen klären Diebstahl

Eine aufmerksame Zeugin hat am Morgen des 01.04.19 einen zunächst unbekannten Täter dabei beobachtet, wie er eine auf einem Grundstück in der Sperlingsgasse abgelegte Leiter an sich nahm und in einen Transporter lud. Der weiße Sprinter mit polnischem Kennzeichen wurde von weiteren Zeugen in einer Nebenstraße gestellt. In Folge konnte der Transporter des 50-jährigen Sperrmüllsammlers von der hinzugerufenen Polizeistreife kontrolliert werden. Die Leiter wurde an den rechtmäßigen Besitzer wieder ausgehändigt. Der 50-Jährige wurde vernommen und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Lüneburg - Radfahrer flüchtet nach Verkehrsunfall

Am 01.04.19, gegen 17.00 Uhr, befuhr eine 22-jährige Fiat-Fahrerin die Marcus-Heinemann-Straße und wollte nach links in die Dahlenburger Landstraße einbiegen. Ein hinter dem Fiat fahrender Radfahrer bemerkte offenbar zu spät, dass sie Vorausfahrende abbremste und fuhr auf den Pkw auf. Es entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Der Radfahrer fuhr nach dem Unfall davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der Radfahrer wurde wie folgt beschrieben: - ca. 30 Jahre alt, - ca. 190 cm groß, - Brillenträger, - schwarzer Drei-Tage-Bart, - sprach akzentfreies Deutsch, - führte einen Rucksack mit und trug einen Fahrradhelm. Der Fahrer eines schwarzen Pkw BMW, der hinter dem Radfahrer gestanden hat, müsste den Unfall beobachtet haben. Er oder andere Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Lüchow-Dannenberg

Lübbow - Ruderboot entwendet

Am Nachmittag des 01.04.19 wurde der Diebstahl eines ca. fünf Meter langen Kunststoffruderbootes angezeigt. Der außen grüne und innen gelbe Boot hatte auf einem Grundstück am Ufer eines Teichs in der Straße Ferienpark gelegen. Zuletzt hatte der Eigentümer das Boot am 24.03.19 benutzt. Die Täter haben zum Abtransport des Bootes höchstwahrscheinlich einen Anhänger benutzt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel.: 05841/122215, entgegen.

Hitzacker - Einbruch in Pkw - Rucksack gestohlen

Zwischen dem 31.03.19, 21.30 Uhr, und dem 01.04.19, 11.00 Uhr, haben unbekannte Täter eine Seitenscheibe eines VW Polo eingeworfen, der in der Dannenberger Straße abgestellt war. Aus dem VW wurde ein bordeauxroter Rucksack der Mark Fjällräven entwendet. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Hitzacker, Tel.: 05862/378, entgegen.

Uelzen

Bad Bevensen - Brand in ehemaligem Restaurant

Am 02.04.19, gegen 04.45 Uhr, meldete ein Bewohner der Uhlestraße bei der Feuerwehr eine Rauchsäule. Als kurz darauf Einsatzkräfte der Feuerwehr bei einem leerstehenden Fachwerkhaus in der Sasendorfer Straße eintreffen, steht das Obergeschoss des Gebäudes voll in Brand. Die Feuerwehr begann sofort mit den Löscharbeiten, das Gebäude wurde durch das Feuer jedoch komplett zerstört. Das Dach wurde durch Einsatzkräfte der Feuerwehr abgedeckt, damit der Dachstuhl mit Löschschaum geflutet werden konnte. Personen wurden nach bisherigen Erkenntnissen nicht verletzt. In dem unbewohnten Gebäude hatte sich ehemals ein Restaurant befunden. Wie es zu dem Brand kam, ist bislang noch ungeklärt. Die Ermittlungen dauern an. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest, dürfte sich jedoch auf mindestens mehrere zehntausend Euro belaufen.

Rosche - Brand auf Balkon - Familie muss Wohnung verlassen

Am 02.04.19, gegen 02.40 Uhr, kam es auf einem Balkon im Obergeschoss eines Wohnhauses in der Bevensener Straße zu einem Brand. Die Feuerwehr konnte den Brand so zügig löschen, dass die Flammen nicht auf die Wohnung übergreifen konnten. Die vier Bewohner, Eltern mit zwei Kindern im Alter von 7 bzw. 3 Jahren, hatten die Wohnung rechtzeitig verlassen können und sind mit einem gehörigen Schrecken davongekommen. Wie der hölzerne Fußboden des Balkons in Brand geraten konnte, steht bislang noch nicht fest. Die Ermittlungen dauern an.

Gerdau - versuchter Einbruch

Unbekannte Täter haben zwischen dem 29. und 31.03.19 versucht eine Tür eines Vereinsheims im Rothenskamp aufzubrechen. Die Täter verursachten Sachschaden von mehreren hundert Euro an der Tür, gelangten jedoch nicht in das Gebäude. Hinweise nimmt die Polizei Ebstorf, Tel.: 05822/960910, entgegen.

Bad Bodenteich - Betrunken auf fremdes Motorrad gesetzt

Eine 41 Jahre alte Frau steht im dringenden Verdacht sich am 01.04.19, zwischen 17.45 und 18.00 Uhr, auf ein Motorrad der Marke Suzuki gesetzt zu haben, welches vor einem Lebensmittelgeschäft in der Bergstraße abgestellt war. Das Motorrad, welches einem 22-Jährigen gehört, zu dem die 41-Jährige keinerlei Beziehung hat, fiel auf die rechte Seite, als die Frau von der Suzuki herunterstieg. Der 41-Jährigen gelang es zwar das Motorrad aufzurichten, jedoch fiel es anschließend erneut um; diesmal auf die linke Seite. In Folge brachen Teile der Suzuki ab und Öl lief aus. Es entstanden Sachschäden von mindestens mehreren hundert Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell