Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

21.02.2019 – 14:24

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Fahrten unter Drogeneinfluss ++ Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt ++ Einbruch in Seniorenresidenz ++ vier Fahrzeug bei Unfall beschädigt - eine Person verletzt ++

Lüneburg (ots)

Lüneburg

Lüneburg - nächtliche Prügeleien

Aus bislang ungeklärter Ursache ist es am 20.02.19, gegen 23.35 Uhr, in der Bachstraße zu Streitigkeiten zwischen mehreren Personen gekommen. In Folge soll ein 28-Jähriger einen gleichaltrigen Lüneburger mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Ein weiterer, bislang unbekannter Täter, soll den Lüneburger ebenfalls geschlagen haben. Auch eine 19-Jährige wurde bei der Auseinandersetzung verletzt. Die Personengruppe erhielt von den eingesetzten Polizeibeamten einen Platzverweis. Weiterhin wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Vor einer Kneipe in der Altenbrückertorstraße soll ein 30-Jähriger einen 21 Jahre alten Mann aus Celle aus ungeklärtem Grund mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Bei der Auseinandersetzung wurde zudem die Hose des Mannes aus Celle beschädigt. Zuvor soll es vor der Kneipe eine Diskussion zwischen mehreren Personen gegeben haben, an denen der 21-Jährige jedoch nicht beteiligt gewesen sein soll. Mehrere Personen der Gruppe standen teilweise erheblich unter Alkoholeinfluss. Auch in diesem Fall leiteten die eingesetzten Polizeibeamten ein Strafverfahren wegen Körperverletzung ein.

Lüneburg - Fahrt unter Drogeneinfluss

Am 21.02.19, gegen 03.00 Uhr, kontrollierte eine Polizeistreife in der Hermann-Löns-Straße den 24-jährigen Fahrer eines Motorrollers. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Rollerfahrer unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Urintest auf THC bestätigte die Annahme. Dem Rollerfahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Es wurde weiterhin festgestellt, dass der 24-Jährige nicht im Besitz der notwendigen Prüfbescheinigung ist, um den Motorroller fahren zu dürfen und einen verbotenen Schlagring mitführte. Die Polizeibeamten leiteten Strafverfahren wegen der unterschiedlichen Verstöße ein. Weiterhin wurde der Schlagring sichergestellt.

Bardowick/ Lüneburg - die Polizei kontrolliert

Am Vormittag des 20.02.19 hat die Polizei in Bardowick diverse Fahrzeuge unter dem Schwerpunkt Ablenkung kontrolliert. Zehnmal wurden Verkehrsteilnehmer gebührenpflichtig verwarnt bzw. Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen sie eingeleitet, da sie nicht angegurtet waren bzw. während der Fahrt das Mobiltelefon nutzten. Andere Verkehrsteilnehmer kamen mit einem "Du-du" davon. In Lüneburg wurde am Nachmittag des 20.02.19 auf der Friedrich-Ebert-Brücke der Schwerlastverkehr kontrolliert, da die Brücke aufgrund einer Baustelle derzeit für Lkw mit einem Gewicht von mehr als 12 t gesperrt ist. Fünf Lkw-Fahrer, die sich nicht an das Verbot der Durchfahrt hielten, mussten ein Verwarngeld zahlen.

Bleckede - Ursache des Dachstuhlbrandes - technischer Defekt

Wie von hier berichtet, war am Vormittag des 19.02.19 der Dachstuhl eines Wohnhauses in der Lüneburger Straße in Brand geraten. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle gebracht, jedoch waren Sachschäden von geschätzten 70.000 Euro entstanden. Brandermittler haben den Brandort mittlerweile aufgesucht und festgestellt, dass der Brand höchstwahrscheinlich von einem technischen Defekt einer Mikrowelle ausgelöst wurde. Hinweise auf eine Brandstiftung gibt es nicht.

Lüneburg - Staubsaugerautomat aufgebrochen

Den Staubsaugerautomaten auf dem Gelände einer Tankstelle haben unbekannte Täter am 21.02.19, zwischen 00.15 und 00.30 Uhr, aufgebrochen. Die Täter erbeuteten ein geringe Menge Münzgeld, verursachten jedoch Sachschaden von geschätzten 150 Euro. In der gleichen Nacht versuchten Unbekannte ihr Glück auch an einem Automaten auf dem Gelände einer Tankstelle in der Hamburger Landstraße. Die Täter erlangten kein Geld, verursachten jedoch Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am 21.02.19, gegen 06.50 Uhr, befuhr ein 52-Jähriger mit seinem Liegefahrrad den Oedemer Weg in Richtung stadteinwärts. Als er vom Oedemer Weg nach links in den Schildsteinweg einbiegt, übersah er den in entgegengesetzte Richtung fahrenden Pkw Hyundai einer 36-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Radfahrer schwer verletzt wurde. Ein Rettungswagen brachte ihn in das Klinikum in Lüneburg. Weiterhin entstanden Sachschäden von geschätzten 3.000 Euro bei dem Unfall.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow - vier Fahrzeug bei Unfall beschädigt - eine Person verletzt

Ein Sachschaden von gut 14.000 Euro entstand in den Nachmittagsstunden des 20.02.19 bei einer Kollision von insgesamt vier Fahrzeugen auf der Bundesstraße 248 - Kreuzung Müggenburger Straße. Ein 18 Jahre alter Fahrer eines Ford Fiesta war gegen 15:30 Uhr beim Abbiegen in Richtung Gollau mit einem in Richtung Dannenberg fahrenden Pkw Citroen einer 24-Jährigen zusammengestoßen. Durch den Aufprall beschädigten die beiden betreffenden Pkw ihrerseits jeweils im Kreuzungsbereich befindliche Pkw u.a. der Marke Ford. Die 24-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Uelzen

Lüder - Einbruch in Seniorenresidenz

In die Büroräume der Seniorenresidenz in der Röhrser Straße brachen Unbekannte im Verlauf vom 20. Auf den 21.02.19 ein. Die Täter hatten eine Terrassentür aufgebrochen und sich Zugang zu den Büroräumen verschafft. Dies wurden durchsucht. Es entstand ein Sachschaden von einigen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Himbergen - Farbschmierereien im Ort

Gleich an mehreren Stellen in der Ortschaft Himbergen schmierten Unbekannte in der Nacht zum 18.02.19 verschiedene Schriftzüge. Betroffen waren dabei u.a. Mauer in der Göhrdestraße und Am Botterbusch, so dass ein Sachschaden von mehr als 1000 Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel. 05821-98781-0, entgegen.

Wrestedt - unter Drogeneinfluss unterwegs

Einen 35 Jahre alten Fahrer eines Pkw VW Up stoppte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 20.02.19 im Wrestedter Weg. Bei der Kontrolle des Uelzeners gegen 16:45 Uhr stellten die Beamten bei diesem den Einfluss von Drogen fest. Ein Urintest auf THC verlief positiv. Ihn erwarten entsprechende Strafverfahren.

Uelzen - unter Drogeneinfluss unterwegs II

Einen 21 Jahre alten Fahrer eines Pkw Opel Vectra stoppte die Polizei in den Abendstunden des 20.02.19 in der Schillerstraße. Bei der Kontrolle des syrischen Staatsbürgers aus Würzburg gegen 20:45 Uhr stellten die Beamten bei diesem den Einfluss von Drogen fest. Ein Urintest auf THC und Amphetamine verlief positiv. Ihn erwarten entsprechende Strafverfahren.

Bienenbüttel - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Morgenstunden des 20.02.19 auf der Bundesstraße 4. Dabei ahndeten die Beamten trotz des dichten Fahrzeugverkehrs insgesamt vier nicht geringfügige Geschwindigkeitsverstöße. Der Tagesschnellste wurde mit 110 bei erlaubten 70 km/h gemessen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg