PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Stade mehr verpassen.

22.01.2021 – 08:32

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Polizei Stade und Opferhilfeorganisation Weißer Ring bieten digitale Online-Beratungen an

POL-STD: Polizei Stade und Opferhilfeorganisation Weißer Ring bieten digitale Online-Beratungen an
  • Bild-Infos
  • Download

Stade (ots)

In der derzeitigen Corona-Lage ist es leider nicht möglich, Beratungstermine vor größeren Gruppen persönlich wahrzunehmen. Daher haben sich die Beauftragte für Kriminalprävention der Polizeiinspektion Stade, Svenja Wigger und der Vertreter der Opferhilfeorganisation Weißer Ring, Andreas Woyth bereit erklärt, digitale Online-Beratungen durchzuführen.

Hier unser Angebot:

Sie möchten sich oder Ihre Angehörigen vor Betrügern an Telefon und Haustür schützen?

Neues, digitales Informationsangebot für SeniorInnen von Polizei und WEISSER RING

Gerade in der kontaktarmen Zeit der Corona-Pandemie können leider bei uns im Landkreis Stade vermehrt Betrüger an Telefon und an der Haustür festgestellt werden. Die Täter haben es gezielt auf SeniorInnen abgesehen. Nicht selten werden dabei bis zu 5stellige Beträge ergaunert!

Gut ist, wenn die Tat bei der Polizei angezeigt wird, wenn das Hilfsangebot des WEISSEN RINGs in Anspruch genommen wird. Denn leider ist die Scham bei den Betroffenen häufig groß.

Noch besser wäre, die Täter wären gar nicht erst erfolgreich!

Sicher, aber ohne hohe Systemvoraussetzungen, informiert der WEISSE RING e.V. gemeinsam mit der Polizeiinspektion Stade im Rahmen einer digitalen Veranstaltung über Vorgehensweisen der Täter, gibt Verhaltenstipps und erläutert das Hilfsangebot. Individuelle Fragen kommen natürlich auch nicht zu kurz.

Wie können Sie daran teilnehmen:

Benötigt werden nur eine E-Mailadresse, ein internetfähiges Gerät mit Mikrofon und ggf. Kamera.

Sie sind bereits eine Gruppe bis zu 15 Personen?

Dann schicken Sie einfach eine E-Mail an svenja.wigger@polizei.niedersachsen.de und wir vereinbaren einen individuellen Termin für Ihre Gruppe!

Sie interessieren sich für sich selbst oder für Ihre Angehörigen, Freunde oder Nachbarn als Einzelperson?

Es ist bereits eine erste Veranstaltung am Freitag, den 29.01.2021, 17:00 Uhr für 15 mögliche Teilnehmer geplant.

Melden Sie sich gerne mit einer E-Mail an svenja.wigger@polizei.niedersachsen.de an und teilen Sie darin auch eine Rückrufnummer mit.

Im Anschluss erhalten Sie eine Rückantwort mit einem Einladungslink!

Bei Fragen melden Sie sich auch gerne telefonisch oder per E-Mail unter:

Svenja Wigger 04141-102109 svenja.wigger@polizei.niedersachsen.de

Andreas Woyth 0152 55195791 andreas@famwoyth.de

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell