PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Stade mehr verpassen.

22.04.2020 – 11:38

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Unbekannte dringen in Bargstedter Veranstaltungsraum ein, Einbruch in Himmelpfortener Bäckerei vereitelt, Reifendiebe in Himmelforten vorläufig festgenommen, Brandstiftungen in Buxtehude

POL-STD: Unbekannte dringen in Bargstedter Veranstaltungsraum ein, Einbruch in Himmelpfortener Bäckerei vereitelt, Reifendiebe in Himmelforten vorläufig festgenommen, Brandstiftungen in Buxtehude
  • Bild-Infos
  • Download

Stade (ots)

1. Unbekannte dringen in Bargstedter Veranstaltungsraum ein

Bisher unbekannte Einbrecher sind in der Zeit von Samstag, den 18.04., 11:00 h bis Dienstag, 21.04., 10:00 h in Bargstedt im Ruschenkamp nach dem Aufhebeln einer Nebeneingangstür in das Innere des dortigen "Schafstall Ohrensen" eingedrungen und haben im Inneren diverse Schränke und einen Kühlschrank aufgebrochen.

Mit Spirituosen und anderen Getränken als Beute konnten der oder die Einbrecher dann unbemerkt die Flucht antreten.

Der angerichtete Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeistation Harsefeld unter 04164-888260.

2. Zwei Unbekannte wollen in Bäckereifiliale in Himmelpforten einbrechen - aufmerksamer Zeuge ruft - Täter flüchten

Zwei bisher unbekannte Täter haben in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gegen 01:00 h in Himmelpforten n der Bahnhofstraße versucht in eine dortige Bäckereifiliale einzubrechen.

Als die beiden Männer hatten gerade mit einem Hammer eine Scheibe eingeschlagen hatten wurde ein Zeuge darauf aufmerksam. Nachdem dieser laut gerufen hatte, ergriffen die beiden Einbrecher die Flucht in Richtung Bundesstraße 73.

Der angerichtete Schaden wird auf ca. 700 Euro geschätzt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Fall geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04144-606080 zu melden.

3. Drei mutmaßliche Reifendiebe in Himmelforten vorläufig festgenommen

In der vergangenen Nacht konnten Polizeibeamte in Stade drei mutmaßliche Autoreifendiebe vorläufig festnehmen.

Die drei Männer im Alter von 21, 27, und 30 Jahren aus Polen, Hamburg und Stade waren einer Streife gegen 01:30 h in Himmelpforten an einem schwarzen Audi ohne Kennzeichen aufgefallen und sollten daraufhin einer Kontrolle unterzogen werden. Als die Beamten ausstiegen, flüchteten die Männer mit dem Fahrzeug in Richtung Stade, konnten aber kurze Zeit später von der inzwischen eingetroffenen Verstärkung gestoppt werden.

Bei der Durchsuchung ihres Fahrzeuges konnten die Beamten dann mehrere Kompletträder, diverse Werkzeuge und andere Gegenstände auffinden und sicherstellen.

Die drei Männer wurden vorläufig festgenommen und in den Stader Polizeigewahrsam eingeliefert. Ihr Fahrzeug wurde ebenfalls sichergestellt und zur Stader Dienststelle gebracht.

Hier mussten sich die mutmaßlichen Diebe erkennungsdienstlichen Maßnahmen und ersten Vernehmungen unterziehen.

Anschließend konnte ermittelt werden, dass bei einem Autohandel in der Hauptstraße in Himmelpforten bei zwei Fahrzeugen die Räder abmontiert und entwendet worden waren.

Ein weiterer, möglicherweise zuvor entwendeter Reifensatz wurde am frühen Morgen neben der Bußhaltestelle "Schwingertannen" an der Bundesstraße 74 aufgefunden. Ob dieser ebenfalls den drei mutmaßlichen Täter zuzuordnen ist und sich dadurch noch weitere Taten ergeben, wird derzeit noch geklärt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Fall geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215 zu melden.

4. Mögliche Brandstiftung an Baum und Schuppen in Buxtehude - Polizei sucht Zeugen

Gleich zweimal mussten am gestrigen Dienstag Polizeibeamte und Feuerwehrleute in Buxtehude zum Großen Moorweg ausrücken.

Gegen 16:35 h wurde dort ein brennender Baumstumpf gemeldet, der schnell gelöscht werden konnte. Gegen 20:30 h brannte dann auf einer Wiese in der Nähe ein mit Stroh gefüllter Schuppen vollständig nieder. Auch dieses Feuer wurde von den eingesetzten Feuerwehrleuten des 1. Zuges der Ortswehr Buxtehude schnell gelöscht.

Zeugen sahen vor dem Brandausbruch einen Kleinwagen am Brandort stehen, der sich dann zügig entfernte. Auch mehrere junge Leute konnten in unmittelbarer Nähe vor dem Ausbruch des Feuers beobachtet werden.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen kann eine Brandstiftung in beiden Fällen nicht ausgeschlossen werden.

Der angerichtete Schaden bei beiden Feuern dürfte sich auf über 1.000 Euro beziffern lassen.

Die Ermittler bitten deshalb Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit den beiden Bränden gemacht haben, sich unter der Rufnummer 04161-647115 beim Buxtehuder Polizeikommissariat zu melden.

Foto in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade