Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stade

02.09.2019 – 13:14

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: 63-jähriger Motorrollerfahrer bei Unfall in Mittelsdorf lebensgefährlich verletzt, Einbrecher entwendet BMW, Weiterer Einbruch in Stade, Polizei sucht Unfallzeugen in Stade

POL-STD: 63-jähriger Motorrollerfahrer bei Unfall in Mittelsdorf lebensgefährlich verletzt, Einbrecher entwendet BMW, Weiterer Einbruch in Stade, Polizei sucht Unfallzeugen in Stade
  • Bild-Infos
  • Download

Stade (ots)

1. 63-jähriger Motorrollerfahrer bei Unfall in Mittelsdorf lebensgefährlich verletzt

Am heutigen Vormittag gegen 09:15 h kam es auf der Hauptstraße in Mitteldorf zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 63-jähriger Motorrollerfahrer lebensgefährliche Verletzungen erlitt.

Zu der Zeit war ein 30-jähriger Transporterfahrer aus Burweg mit seinem Fahrzeug aus dem Gewerbegebiet Ostereichen gekommen und wollte nach links auf die Hauptstraße in Richtung Bundesstraße 73 einbiegen. Dabei übersah er offenbar den aus Richtung B 73 kommenden Rollerfahrer aus Hammah. Dieser konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen oder ausweichen und prallte vorn links in den Citroen-Transporter. Der Rollerfahrer wurde auf die Fahrbahn geschleudert.

Zufällig vorbeikommende Ersthelfer zögerten nicht lange und versorgten das Unfallopfer bis zum Eintreffen des Stader Notarztes und eines Rettungswagens.

Der Rollerfahrer zog sich bei dem Unfall lebensgefährliche Verletzungen zu und musste nach der Erstversorgung von der Besatzung des zusätzlich angeforderten Rettungshubschrauber Christoph 29 in eine Hamburger Klinik geflogen werden.

Der Unfallverursacher blieb bis auf einen Schock unverletzt.

Der Roller wurde bei dem Unfall total beschädigt und der Transporter trug ebenfalls erhebliche Schäden davon. Der Gesamtschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Die Hauptstraße musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie für die Unfallaufnahme für ca. eineinhalb Stunden voll gesperrt werden, der Verkehr wurde durch die Polizei örtlich umgeleitet. Zu größeren Behinderungen kam es dabei nicht.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

2. Unbekannter Einbrecher dringt in Drochtersener Haus ein und entwendet anschließend BMW

Ein bisher unbekannter Einbrecher ist in der Nacht von Donnerstag, den 29.08., 20:00 h auf Freitag, den 30.08., 08:00 h in Drochtersen in der Schulstraße in ein dortiges Wohnhaus eingedrungen und hat anschließend einen vor dem Haus abgestellten grauen BMW der 3er-Reihe mit dem Kennzeichen STD-MA 570 entwendet.

Ob dem Täter noch mehr Diebesgut in die Hände gefallen ist, steht derzeit noch nicht fest.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu dem Einbrecher und Autodieb geben können oder die das besagte Fahrzeug am Freitag oder später irgendwo gesehen haben.

Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04143-911880 bei der Polizeistation Drochtersen zu melden.

3. Weiterer Einbruch in Stade

Zwischen Donnerstag, 12:00 h und Freitag, 07:00 h sind Unbekannte in Stade im Lönsweg auf ein Grundstück eines Einfamilienhauses gelangt und haben dort über das Garagendach den Balkon erreicht. Dort konnten der oder die Täter dann eine Balkontür aufhebeln und so in das Haus einsteigen.

Was bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnräume gestohlen wurde, steht zur Zeit noch nicht fest. Es wird zunächst von einem Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro ausgegangen.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215.

4. Polizei sucht Unfallzeugen in Stade

Am vergangenen Mittwoch, den 28.08. ist es gegen 20:15 h in Stade in der Harburger Straße zu einem Unfall gekommen, für den die Polizei noch Zeugen sucht. Am Fuße der Hansebrücke ist es zu der Zeit zu einem Unfall zwischen einem Ford Focus und einen Honda gekommen. Der 55-jährige Fordfahrer war von der Hansebrücke kommend bei Grün nach links in die Harburger Straße eingebogen. Aus der Harsefelder Straße kam zu der Zeit eine 27-jährige Hondafahrerin und fuhr nach ihren Angaben ebenfalls bei Grün in Richtung Brücke in den Kreuzungsbereich ein.

Beide Autos stießen zusammen und wurden beschädigt. Der Schaden wird mit ca. 8.500 Euro geschätzt. Der Fordfahrer wurde leicht verletzt.

Die Ermittler sind nun auf die Hilfe aus der Bevölkerung angewiesen, um den Unfallhergang zu rekonstruieren und suchen Zeugen, die sachdienliche Hinwiese dazu geben können.

Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Polizeiinspektion Stade zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade