Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher die ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stade

18.04.2019 – 10:58

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Zwei leicht verletzte Autofahrer bei Unfall im morgendlichen Berufsverkehr im Alten Land

POL-STD: Zwei leicht verletzte Autofahrer bei Unfall im morgendlichen Berufsverkehr im Alten Land
  • Bild-Infos
  • Download

Stade (ots)

Am heutigen frühen Morgen ist es gegen 07:00 h im morgendlichen Berufsverkehr zu einem Verkehrsunfall im Alten Land gekommen, bei dem zwei Autofahrer leichte Verletzungen erlitten.

Nach Angaben von Zeugen, war eine 62-jährige Mercedesfahrerin aus Stade mit ihrem Fahrzeug auf der Landesstraße 125 zwischen der Autobahnabfahrt Dollern und Guderhandviertel unterwegs. Sie wollte beim km 0,9 einen vor ihr fahrenden MAN-LKW eines 55-jährigen Fahrers aus Oldendorf überholen und übersah dabei vermutlich einen bereits von hinten kommenden und ebenfalls im Überholvorgang befindlichen 56-jährigen Golffahrer aus Deinste, der sich schon fast neben ihr befand.

Um einem Zusammenstoß zu verhindern, wich dieser nach links in den Grünstreifen aus. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kam nach rechts vor dem LKW von der Straße ab und landete im Straßengraben. Die Mercedesfahrerin schrammte mit ihrem Auto an dem LKW entlang und kam dann ca. einhundert Meter weiter auf der Fahrbahn zum Stehen.

Der Golf und der Mercedes wurden bei dem Unfall erheblich beschädigt, der LKW trug ebenfalls Schäden davon. Der Gesamtschaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt.

Der Golffahrer konnte mit Hilfe der eingesetzten Feuerwehren aus Dollern und Horneburg, die mit ca. 20 Feuerwehrleuten an der Unfallstelle anrückten, aus seinem Fahrzeug befreit werden. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde er vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen ins Stader Elbeklinikum eingeliefert. Die Mercedesfahrerin wurde bei dem Unfall ebenfalls leicht verletzt und ins Stader Krankenhaus gebracht.

Die L 125 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen im Bereich der Unfallstelle für ca. eine halbe Stunde halbseitig gesperrt werden, der Verkehr wurde mit Unterstützung durch die Feuerwehr wechselseitig vorbeigeleitet. Es kam zu Behinderungen im Verkehr.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell