Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Bundesweite Kontrollaktion "Ablenkung" - 125 Verstöße im Landkreis Stade geahndet

PKW wird kontrolliert
PKW wird kontrolliert

Stade (ots) - Am gestrigen Donnerstag, den 20.09. fand auch im Landkreis Stade die bundesweite Kontrollaktion "Ablenkung" der Polizei statt.

Über 50 Beamte der verschiedenen Dienststellen, der Verfügungseinheit und der Bereitschaftspolizei aus Lüneburg kotrollierten an 6 Stellen insgesamt 1685 Fahrzeuge, davon waren 1550 PKW-Fahrer, 60 LKW-Fahrer und 75 Radfahrer.

Dabei gingen ihnen 125 Autofahrerinnen und Autofahrer ins Netz, die sich nicht an die Vorschriften hielten. 62 von ihnen nutzten das Handy während der Fahrt und brachten damit sich und andere in Gefahr, 9 verstießen gegen andere Vorschriften wie Gurtbenutzung, Kindersicherung im Fahrzeug oder waren mit technisch nicht ordnungsgemäßen Autos unterwegs, 54 von ihnen wurden mit überhöhter Geschwindigkeit durch Mitarbeiter des Verkehrsamtes des Landkreises Stade gemessen.

Durch das Präventionsteam der PI Stade und die Verkehrswachten Stade und Buxtehude wurden insgesamt 610 Gespräche mit Verkehrsteilnehmern geführt und so nochmal auf die Gefahren und das richtige Verhalten im Straßenverkehr hingewiesen.

Insgesamt wurde die Aktion in der Bevölkerung und sogar bei den kontrollierten Autofahrerinnen und Autofahrer in großen Teilen durchaus sehr positiv aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: