Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Groß angelegte Suchaktion auf dem Stader Burggraben nach 2 Stunden erfolglos beendet

Schuhe an der Bank
Schuhe an der Bank

Stade (ots) - Am heutigen späten Vormittag gegen gegen 11:40 h wurde einem Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Hansestadt Stade von einer Passantin mitgeteilt, dass an einer Sitzbank am Burggraben in der Salztorscontrscarpe ein Paar Herrenschuhe abgestellt seien.

Vor Ort stellte sich heraus, dass außerdem noch ein Socken und eine Flasche an der Stelle lag sowie einige Geldscheine offenbar auf dem Wasser trieben.

Sofort wurde die Polizei in Kenntnis gesetzt und die kurze Zeit später eintreffenden Beamten entschlossen sich, Taucher der Feuerwehr und der DLRG über die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle anzufordern, um das Gewässer nach einer möglicherweise hineingefallenen Person abzusuchen.

Der 1. Zug der Feuerwehr Stade, die DLRG Stade sowie der Stader Notarzt und ein Rettungswagen rückten an der Einsatzstelle an.

Taucher gingen zu Wasser und suchten den betroffenen Bereich unter Wasser ab. Mit einem "Side-Scan-Sonar" wurde vom Boot der Feuerwehr Stade ebenfalls das Gewässer abgescannt, ohne jedoch eine Person oder weitere Hinweise auffinden zu können.

Gegen 14:00 h wurde der Einsatz dann erfolglos abgebrochen.

Die Salztorscontrescarpe musste für die Einsatzzeit voll gesperrt werden, der Verkehr wurde mit Hilfe der Feuerwehr örtlich umgeleitet, es kam dabei aber nicht zu nennenswerten Behinderungen.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die eine Person beobachtet haben, der die Schuhe gehören könnten oder die sich am späten Vormittag an der Sitzbank aufgehalten hatte.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
10 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: