Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Heidekreis mehr verpassen.

08.01.2020 – 13:41

Polizeiinspektion Heidekreis

POL-HK: Walsrode: Einbruch in Spielothek; Schneverdingen: Volltrunken gestürzt; Benefeld: Rollstuhlfahrer übersehen; Munster: Fußgänger schwer verletzt

Heidekreis (ots)

Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 08.01.2020 Nr. 1

07.01 / Einbruch in Spielothek

Walsrode: In der Nacht zu Dienstag drangen unbekannte Täter in eine Spielothek an der Moorstraße in Walsrode ein, hebelten einen Großteil der Automaten auf und entwendeten das Bargeld. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt.

07.01 / Volltrunken gestürzt

Schneverdingen: Zu viel Alkohol dürfte der Grund gewesen sein, weshalb ein 56jähriger Mann aus Schneverdingen am Dienstag, gegen 16.20 Uhr mit seinem Leichtkraftrad auf der Schulstraße zu Fall kam und sich dabei leicht verletzte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,64 Promille. Polizeibeamte ließen eine Blutprobe entnehmen und leiteten ein Strafverfahren ein.

07.01 / Rollstuhlfahrer übersehen

Benefeld: An der Einmündung Westerharrler Straße / Bahnhofstraße in Benefeld kam es am Dienstagvormittag, gegen 11.00 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem Lkw und einem Rollstuhl. Der Lkw-Fahrer hatte den Rollstuhlfahrer beim Linksabbiegen in Richtung Bahnhofstraße übersehen und mit der Seite touchiert, sodass der Bomlitzer zu Fall kam und sich dabei leicht verletzte. Rettungskräfte übernahmen die ambulante Versorgung des Verletzten am Unfallort.

06.01 / Fußgänger schwer verletzt

Munster: Am Montagabend, gegen 18.17 Uhr wurde ein Fußgänger auf der Danziger Straße (B 71) in Munster von einem Pkw erfasst und dabei schwerverletzt. Der 83jährige Mann aus Munster war nach bisherigen Ermittlungen bei Dunkelheit in Höhe der Bushaltestelle des Schulzentrums auf die Straße getreten und dort frontal erfasst worden. Mit einem Rettungswagen kam er in ein Krankenhaus. Die 30jährige Pkw-Fahrerin erlitt einen Schock. Die B 71 musste kurzfristig gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Heidekreis
Pressestelle
Olaf Rothardt
Telefon: 05191 9380-104
E-Mail: pressestelle@pi-hk.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell