Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Rotenburg mehr verpassen.

07.07.2020 – 10:58

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Mehrere Verletzte und hoher Sachschaden bei Unfällen auf der Hansalinie ++ Ladendieb mit Bier und Grillfleisch erwischt ++ Vandalismus auf dem Schulhof ++

POL-ROW: ++ Mehrere Verletzte und hoher Sachschaden bei Unfällen auf der Hansalinie ++ Ladendieb mit Bier und Grillfleisch erwischt ++ Vandalismus auf dem Schulhof ++
  • Bild-Infos
  • Download

Rotenburg (ots)

Mehrere Verletzte und hoher Sachschaden bei Unfällen auf der Hansalinie

##Fotos in der digitalen Pressemappe ##

Groß Meckelsen/Reeßum/A1. Am Montagabend ist es auf der Hansalinie A1 zu zwei schweren Verkehrsunfällen gekommen.

Kurz vor 19 Uhr verlor ein 37-jähriger Autofahrer aus Flensburg auf der Richtungsfahrbahn Hamburg kurz vor der Anschlussstelle Sittensen vermutlich auf Grund unangepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen VW Touareg. Er kollidierte mit der Mittelschutzplanke, schleuderte anschließend über alle Fahrstreifen und kam schräg an der Außenschutzplanke zum Stehen. Ein 49-jähriger Führer eines Sattelzugs aus dem Raum Gütersloh erkannte zu spät, dass das Heck des verunglückten VW auf den Hauptfahrstreifen ragte. Bei der Kollision wurde Fahrer des Touareg, der 30-jährige Beifahrer, eine 28-jährige Mitfahrerin und ein 2-jähriges Kind verletzt. Der Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt. Für die Bergung des PKW musste der Hauptfahrstreifen vorübergehend gesperrt werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 12.500 Euro.

Etwa eine halbe Stunde später kam es auf der Richtungsfahrbahn Bremen in Höhe Reeßum zu einem weiteren schweren Unfall. Wegen eines Unfalls im Bereich Oyten hatte sich bis kurz hinter die Anschlussstelle Stuckenborstel ein Rückstau gebildet. Der 24-jähriger Fahrer eines LKW-Gespanns aus Polen erkannte das Stauende zu spät und fuhr auf den, auf dem Hauptfahrstreifen stehenden Sattelzug eines 54-jährigen Mannes aus Rumänien auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der rumänische Sattelzug auf den davorstehenden Sattelzug eines 51-jährigen Kielers aufgeschoben. Das LKW-Gespann verkeilte sich im Heck des Aufliegers und geriet in Brand. Der Fahrer des LKW wurde bei dem Unfall schwer verletzt, konnte jedoch schnell aus dem Führerhaus befreit werden. Der Fahrer des rumänischen Sattelzugs erlitt leichte Verletzungen, der 51-jährige Mann aus Kiel blieb unverletzt. Die Autobahn musste für die Bergung und Fahrbahnreinigung ab der Anschlussstelle Bockel in Fahrtrichtung Bremen bis Dienstag in die frühen Morgenstunden voll gesperrt werden. Der Sachschaden beläuft sich rund auf 200.000 Euro.

Ladendieb mit Bier und Grillfleisch erwischt

Rotenburg. Ein 20-jähriger, polizeibekannter Ladendieb ist am Montagnachmittag in einem Einkaufsmarkt an der Mühlenstraße auf frischer Tat ertappt worden. Der junge Mann hatte zwanzig Flaschen Bier und Grillfleisch in eine Reisetasche gepackt und wollte damit die Kasse passieren. Die Mitarbeiter passten gut auf und stoppten den Dieb. Der übergab seine Beute später an die hinzugerufene Polizei. Neben der Strafanzeige erhielt der Mann ein Hausverbot für das Geschäft.

Vandalismus auf dem Schulhof

Rotenburg. Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag auf dem Schulhof der IGS in der Ahe ärgerlichen Schaden angerichtet. Sie zerstörten drei Mosaikkunstwerke und beschmierten eine Fensterscheibe mit Farbe. Die Polizei spricht von einem Schaden von mehreren hundert Euro und bittet unter Telefon 04261/947-0 um Hinweise.

Radfahrerin bei Unfall im Kreisel verletzt

Rotenburg. Bei einem Verkehrsunfall im Kreisverkehr in der Elise-Averdiek-Straße ist am frühen Montagmorgen eine 35-jährige Radfahrerin verletzt worden. Eine 26-jährige Autofahrerin war kurz von 6 Uhr früh mit ihrem BMW in den Kreisverkehr eingefahren und hatte dabei die Radlerin vermutlich übersehen. Die Frau kam bei der Kollision zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Anschließend ging sie zu Fuß zur Behandlung ins Krankenhaus. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa fünfhundert Euro.

Fußgängerin angefahren

Unterstedt. Am Montagnachmittag ist eine 10-jährige Fußgängerin in der Alten Dorfstraße von einem Auto angefahren und verletzt worden. Das Kind wollte gegen 16.40 Uhr über die Straße gehen. Ein 49-jähriger Autofahrer erkannte die Situation vermutlich zu spät und erfasste die Fußgängerin. Sie zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell