PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Rotenburg mehr verpassen.

05.07.2020 – 10:48

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Schwarzer Mercedes kracht in Steinmauer - Polizei bittet um Hinweise ++ Unfallflucht vor der Reithalle - Polizei sucht Zeugen ++ Reifenstecher in der Feldstraße - Vier Autos beschädigt ++

Rotenburg (ots)

Schwarzer Mercedes kracht in Steinmauer - Polizei bittet um Hinweise

Zeven. Nach einer Unfallflucht, die sich am frühen Samstagmorgen im Einmündungsbereich Bahnhofstraße/Dammackerweg ereignet hat, sucht die Zevener Polizei nach Zeugen, die Angaben zu dem Unfallverursacher machen können. Nach bisherigen Erkenntnissen hat der Fahrer einer schwarze Mercedes-Limousine gegen 6.20 Uhr von der Bahnhofstraße nach links in den Dammackerweg abbiegen wollen. Dabei kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte in eine Steinmauer. Anschließend entfernte sich der Fahrzeugführer von der Unfallstelle, ohne sich um den Sachschaden zu kümmern. Den schätzt die Polizei auf etwa sechstausend Euro. In der Nähe fand die Polizei das unfallbeschädigte Fahrzeug und zwei dazugehörige junge Männer. Da beide als Fahrer in Betracht kamen und sie unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen zu stehen schienen, mussten beide eine Blutprobe abgeben. Zeugen, die Angaben zum Unfallfahrer machen können, melden sich bitte unter Telefon 04281/9306-0.

Unfallflucht vor der Reithalle - Polizei sucht Zeugen

Hamersen. Die Polizei Sittensen sucht nach möglichen Zeugen einer Unfallflucht, die sich am Freitag zwischen 14 Uhr und 15 Uhr in der Straße Uhlenhop ereignet hat. In diesem Zeitraum stand ein grauer Fiat Bravo auf dem Grünstreifen vor einer Reitanlage. Als die Fahrerin zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, war es im linken Frontbereich und an der Motorhaube zerkratzt. Aufgrund der Spurenlage könnten die Beschädigung durch ein landwirtschaftliches Fahrzeug oder ein daran angehängtes Anbaugerät verursacht worden sein. Hinweise bitte unter Telefon 04282/59414-0.

Zwei Fahrräder aus Schuppen gestohlen

Gnarrenburg. In der zurückliegenden Woche sind zwei Fahrräder aus einem Geräteschuppe an der Straße Fahrendahl gestohlen worden. Die Unbekannten drückten die Tür des Schuppens auf und holten sich ein grünes Damenrad der Marke Kettler und ein beigefarbenes Rennrad heraus. Die Polizei geht von einem Sachschaden von rund achthundert Euro aus. Hinweise bitte unter Telefon 04763/62892-0 an die Polizeistation Gnarrenburg.

Reifenstecher in der Feldstraße - Vier Autos beschädigt

Bremervörde. In der Nacht zum Samstag ist in der Feldstraße ein Reifenstecher unterwegs gewesen. Der Unbekannte stach in einen Reifen eines Mercedes, in zwei Reifen eines Mazda, in einen Reifen eines Opel Corsa und einen Reifen eines Opel Meriva. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa eintausend Euro. Zeugen, die in der Nacht verdächtige Personen in der Feldstraße gesehen haben oder Hinweise geben können, melden sich bitte unter Telefon 04761/9945-0 bei der Bremervörder Polizei.

Hansalinie A1 - Mit Fantasiedokumenten in die Verkehrskontrollen

Gyhum/A1. Zwei Fantasiedokumente hat ein 39-jähriger Autofahrer aus Bulgarien am Samstagvormittag einer Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Sittensen bei einer Verkehrskontrolle auf dem Autobahnparkplatz Glindbusch vorgezeigt. Dass der Mann bei den Autobahnpolizisten genau an der richtigen Adresse war, zeigte sich schnell. Sie erkannten die Fälschungen sofort, stoppten die Weiterfahrt und leiteten gegen den Mann ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis ein.

Unter Drogen auf der Autobahn

Everinghausen/A1. Für den 30-jährigen Fahrer eines Dacia endete die Fahrt auf der Hansalinie A1 in Richtung Bremen in der Nacht zum Sonntag auf dem Gelände der Rastanlage Grundbergsee Süd. Bei einer Verkehrskontrolle erkannten die Beamten der Autobahnpolizei Sittensen Anzeichen, die auf den Konsum von Rauschgift hindeuteten. Demnach könnte der Mann vor Fahrtantritt Marihuana konsumiert haben. Er musste auf der Polizeiwache eine Blutprobe und auch seine Fahrzeugschlüssel abgeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell