Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

POL-PDLD: E-Bike unterschätzt

Edenkoben (ots) - Eine Touristengruppe machte am Samstagmorgen gegen 11 Uhr mit geliehenen E-Bikes eine Radtour ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rotenburg

11.06.2019 – 10:01

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Zoff nach Unfall - Polizei sucht Zeugen ++ Unbekannter raubt Zigaretten und läuft davon ++ Unbekannte beschädigen erneut Zigarettenautomaten ++

Rotenburg (ots)

Zoff nach Unfall - Polizei sucht Zeugen

Bremervörde. Nach einem Auffahrunfall, der sich am Montagabend in der Wesermünder Straße kurz hinter der Kreuzung zur Industriestraße ereignet hat, sucht die Bremervörder Polizei nach möglichen Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen und den Ereignissen davor und am Unfallort machen können. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 52-jähriger Autofahrer aus Hamburg gegen 19 Uhr mit seinem schwarzen Toyota Geländewagen in Richtung Bremervörde unterwegs. Hinter ihm fuhr ein 48-jähriger Autofahrer aus Bremervörde mit einem Wohnmobil, an dem sich ein Anhänger befand. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr der Mann auf den vorausfahrenden Toyota auf. Dabei zogen sich insgesamt vier Fahrzeuginsassen leichte Verletzungen zu. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf über zehntausend Euro. Direkt im Anschluss an die Kollision sei es an der Unfallstelle zu Handgreiflichkeiten zwischen den Beteiligten gekommen. Auch im Vorfeld zu dem eigentlichen Unfall habe es auf der Strecke zwischen Oerel und Bremervörde gefährliche Situationen zwischen ihnen gegeben. Unbeteiligte Verkehrsteilnehmer oder Passanten, die dazu eine Aussage machen können, werden gebeten sich unter Telefon 04761/99450 zu melden.

Unbekannter raubt Zigaretten und läuft davon

Rotenburg. Nach einem Raub, der sich am vergangenen Donnerstag auf der Geranienbrücke in der Großen Straße ereignet hat, sucht die Polizei nach möglichen Augenzeugen. Nach bisherigen Erkenntnissen ist ein 28-jähriger Mann aus Rotenburg gegen 8.30 Uhr dort von einem ihm unbekannten Passanten angesprochen worden. Der Fremde habe ihn um eine Zigarette gebeten. Als der 28-Jährige die Schachtel hinhielt, habe der Unbekannte sie ihm aus der Hand gerissen und sei damit in Richtung Pferdemarkt davongerannt. Der Bestohlene holte den Flüchtigen schnell ein und hielt ihn fest. Der Unbekannte habe den 28-Jährigen daraufhin geschlagen und seine Flucht von der Fußgängerzone vermutlich in Richtung Aalter Allee fortgesetzt. Sachdienliche Hinweise bitte unter Telefon 04261/9470.

Unbekannte beschädigen erneut Zigarettenautomaten

Rotenburg. In der Nacht zum Montag sind im Bereich zwischen der Harburger Straße und der Soltauer Straße mehrere Zigarettenautomaten beschädigt worden. Ein Zeuge hatte der Polizei am frühen Morgen von einem ausgehobenen Gullydeckel berichtet, mit dem Unbekannte an der Ecke Upaltenweg/Jägerhöhe offensichtlich versucht hatten, einen Zigarettenautomaten gewaltsam zu öffnen. Damit sind die Täter an dieser Stelle gescheitert. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen fanden die Beamten noch andere Tatorte, an denen Gullydeckel ausgehoben und Zigarettenautomaten angegangen worden sind. Aber auch in der Fuhrenstraße, an der Ecke Potsdamer Straße/Berliner Ring und an der Dresdener Straße hatten die Unbekannten keinen Erfolg. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei unter Telefon 04261/9470 um sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung der Täter führen.

Vans aufgebrochen - Sitzbänke geklaut

Zeven. Im Verlauf des vergangenen Wochenendes haben unbekannte Täter auf dem Gelände eines Autohauses am Südring drei Mercedes-Vans aufgebrochen. Bei allen Fahrzeugen schlugen sie die Scheibe der Schiebetüren ein. Offensichtlich zielgerichtet bauten sie im Innenraum die Sitzbänke heraus. Dadurch entstand erheblicher Schaden.

24-Jähriger Autofahrer verunglückt bei Starkregen

Sottrum/A1. Bei plötzlich einsetzendem Starkregen ist am Montagabend ein 24-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Verden auf der Hansalinie A1 bei Sottrum verunglückt. Der junge Mann war gegen 21.30 Uhr bei den sich ändernden Wetterverhältnissen zu schnell unterwegs. Er verlor bei Aquaplaning die Kontrolle über seinen Skoda und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Im Seitenraum blieb der Wagen liegen. Der Fahrer zog sich bei dem ungewollten Aufprall leichte Verletzungen zu.

Seniorin stürzt mit Fahrrad

Rotenburg. Bei einem Sturz mit ihrem Fahrrad ist eine 84-jährige Rotenburgerin am Montagabend verletzt worden. Die Seniorin war gegen 18 Uhr in der Lindenstraße unterwegs. Als sie mit ihrem Rad über einen abgesenkten Bordstein auf die Straße fahren wollte, kam sie zu Fall. Sie stürzte gegen ein parkendes Auto und auf die Straße. Dabei zog sich die 84-Jährige eine Platzwunde am Kopf und Verletzungen am Knie zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf einige hundert Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rotenburg