PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Harburg mehr verpassen.

28.07.2021 – 12:12

Polizeiinspektion Harburg

POL-WL: Lkw- Unfall sorgt für langen Stau ++ Egestorf - Mit Luftgewehr auf Fußgänger geschossen

POL-WL: Lkw- Unfall sorgt für langen Stau ++ Egestorf - Mit Luftgewehr auf Fußgänger geschossen
  • Bild-Infos
  • Download

Meckelfeld (ots)

Lkw- Unfall sorgt für langen Stau

Am Dienstag, 28.07., gegen 13:25 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn BAB1 zwischen den Anschlussstellen Harburg und Maschener Kreuz in Fahrtrichtung Bremen ein Verkehrsunfall, der große Auswirkungen auf die Verkehrslage rund um den Hamburger Raum hatte. Ein Lkw geriet nach einem Reifenplatzer an der Sattelzugmaschine ins Schleudern. In der Folge kippte der mit Erdaushub beladene Sattelauflieger um und die Ladung verteilte sich auf mehreren Fahrsteifen. Durch den Unfall wurde der Tank des Lkw beschädigt. Eine größere Menge Diesel verteilte sich dadurch auf der Fahrbahn. Zwecks Reinigung der Fahrbahn und Bergung des Lkw musste die Autobahn in Richtung Bremen für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Zur Bergung wurden Fachfirmen eingesetzt, ebenso wie der Technik- und Umweltzug der Feuerwehr Hamburg. Der Verkehr wurde an der Abfahrt Hamburg Harburg abgeleitet und staute sich auf etwa 15 km Länge. Der Fahrer des Lkw wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 85.000 Euro.

Egestorf - Mit Luftgewehr auf Fußgänger geschossen

Ein Fußgänger wurde am Dienstag, 28.07., gegen 17:20 Uhr, in Egestorf in der Straße Ostende mit einem Luftgewehr beschossen. Der 29jährige Egestorfer ging zu Fuß auf dem Gehweg, als er plötzlich einen Schmerz auf der Brust verspürte. Er stellte dann fest, dass sein Poloshirt beschädigt war und die Kugel eines Luftgewehres in seiner Haut steckte. Er begab sich daraufhin selbst in ärztliche Behandlung. Hinweise auf den Schützen gibt es bislang nicht. Hinweise nimmt die Polizeistation Salzhausen (04172/986610) entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Henning Flader
Telefon: 0 41 81 / 285 - 104
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
Fax: 0 41 81 / 285 - 150
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell